volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kristina Guncheva übernimmt das Zuspiel beim SC Potsdam

volleyballer.de

Bundesligen: Kristina Guncheva übernimmt das Zuspiel beim SC Potsdam

23.06.2023 • Bundesligen Autor: Frank Bleydorn 621 Ansichten

Nächster Neuzugang beim SC Potsdam! Der Vize-Meister und Pokalfinalist der abgelaufenen Saison hat die Zuspielerin Kristina Guncheva unter Vertrag genommen. Die 29-Jährige bringt Erfahrungen aus sechs unterschiedlichen europäischen Ligen mit nach Potsdam. Zuletzt ging sie für den Volley-Ball Club Chamalières in der ersten französischen Liga ans Netz.

"Zuvor war Sarah van Aalen bei uns fest auf dieser Position gesetzt", sagt Toni Rieger, Vorstandsmitglied beim SC Potsdam. "Sie hat sich bei uns großartig entwickelt, entschied sich dann aber, ein Angebot beim türkischen Champions-League-Sieger VakifBank Istanbul anzunehmen. Entsprechend mussten wir reagieren. Dabei haben wir nach einer Spielerin Ausschau gehalten, die sehr viel Qualität und Persönlichkeit mitbringt."

Das scheint nach Einschätzung von SCP-Chefcoach Riccardo Boieri auf jeden Fall gelungen zu sein. "Ich kenne Kristina schon seit einigen Jahren", so der 35-Jährige. "Wir hatten sie schon mehrmals für den SC Potsdam im Auge, konnten sie aber in der Vergangenheit nicht für uns begeistern. Das ist jetzt anders. Sie ist eine Zuspielerin mit riesiger Erfahrung und sauberer Technik, die Führungsqualitäten besitzt."

Kristina Guncheva: "Ich freue mich sehr darauf, das nächste Kapitel meiner Karriere zu beginnen. Ich habe zwar in einigen europäischen Ländern gespielt, aber ich wollte auch immer in die Volleyball Bundesliga. Und jetzt bin ich da!" Die Bulgarin gibt sich ambitioniert: "Es wird eine interessante Saison und ich hoffe, sie wird ähnlich erfolgreich wie die vorherige - am besten auch in der Champions League."


Kristina Guncheva:
Geb.: 24. März 1994 in Dobrich (Bulgarien)

Größe: 1,78 Meter
Position: Zuspielerin

Vorherige Stationen:



2007 - 2013: VC Maritza (Bulgarien)
2013 - 2014: Ordu Türk Telekom (Türkei)
2014 - 2015: TFSE (Ungarn)
2016 - 2017: Volley Köniz (Schweiz)
2017 - 2018: Levski Sofia (Bulgarien)
2018 - 2019: CS ?tiin?a Bac?u (Rumänien)
2019 - 2020: Nev?ehir Belediyesi (Türkei)
2020 - 2021: Dinamo Bukarest (Rumänien)
2021 - 2022: VC Maritza (Bulgarien)
2022 - 2023: VBC Chamalières (Frankreich)

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner