volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wir sind Meister

volleyballer.de

2. Bundesligen: Wir sind Meister

24.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: Täubrich, 1. VC Stralsund e.V. 1401 Ansichten

Nach einer langen und anstrengenden Saison ist die erste Meisterschaft in der Bundesligageschichte des Vereins gesichert und der Pokal geht an den Sund.

Wir sind Meister - Foto:  Kevin Mattig

Geschafft (Foto: Kevin Mattig)

Das heben sich alle im Team, einschließlich aller Helfer

und Förderer, der gesamte Standort Stralsund verdient.

Der Weg dahin war aber auch an diesem letzten Spieltag nicht leicht, was auch aus der Konstellation des Ersten gegen den Dritten nicht zu erwarten war. Dennoch traten alle den Weg in Richtung Leverkusen mit Optimismus und Zuversicht an.   Begleitet wurde das Team von über 30 Fans, die trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit für viel Stimmung und lautstarke Unterstützung sorgten - vielen Dank.

Einen leichten Dämpfer gab es allerding, als Madleen Piest nach dem Abschlusstraining am Freitag die

Notaufnahme aufsuchen musste. Beim Spiel hat man das allerdings nicht gesehen. Sie ist hart im Nehmen und biss sich durch.

Im ersten Durchgang spielten beide Teams auf Augenhöhe, in einigen Aktionen war dennoch die Bedeutung des Spiels zu spüren. Leverkusen sicherte sich diesen. Nach dem Ausgleich ging es im dritten Satz nervös los. Nach wenigen Aktionen hatten die Stralsunder Wildcats bereits beide Auszeiten verbraucht. Damit reagierte der Trainer auf den besseren Start der Gastgeberinnen. Dieser Durchgang durfte nicht verloren gehen, sollte der Traum von der Meisterschaft nicht platzen.

Swantje Basan als Einwechelspielerin brachte dann das Team mit 4 druckvollen Aufgaben in die richtige Spur. Dennoch musste nun noch der entscheidende Satz gespielt werden. Dieser war dann besonders meisterlich. Leverkusen konnte nur noch wenig dagegen setzen. Eine Serie von 6 Aufschlägen und viel gelungene Angriffe sorgten für den notwendigen Vorsprung. Von 10 Matchbällen konnte bereits der zweite genutzt werden.

Der Rest war Jubel und Feiern auch auf der Tribüne. Und auch im Bus auf der langen Rückfahrt ließ der Geräuschpegel erst in den frühen Morgenstunden etwas nach.

Mit der MVP-Ehrung für Kathleen Weiß in diesem Spiel ging auch dieser Titel für  Saison an die Stralsunder Wildcats.

Für Stralsund spielten:    Swantje Basan, Erin Corbett, Sabrina Dommaschke, Tara Fröhlich,                                                                      Marlene Knoblauch, Anne Krohn, Lotte Kühn, Nikol Mchedlishvili, Ammely Meis,                                                Madleen Piest, Dana Polenz, Pia Schulte-Döinghaus, Anna-Lena Vogel,                                                            Kathleen Weiß

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner