volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Herzschlagfinale für Hammelburg

volleyballer.de

2. Bundesligen: Herzschlagfinale für Hammelburg

21.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: Jürgen Schmitt, TV/DJK Hammelburg 810 Ansichten

Darunter wird das Spiel der  Hammelburg  Volleys (11./25) gegen den VC Gotha nicht eingepreist. Die Saalestädter benötigen am Samstag (19 Uhr) gegen die Thüringer in jedem Fall mindestens einen 3:1-Sieg, um den Abstieg aus der 2. Bundesliga zu vermeiden.

Parallel muss der SV Schwaig - egal wie - gegen den GSVE Delitzsch (10./27) gewinnen, also unbedingt fränkische Schützenhilfe leisten. Bei Punktgleichheit hätte Hammelburg einen Sieg mehr auf dem Konto. "Das wird für alle Beteiligten eine ganz skurrile Konstellation, zumal wir und sicherlich auch die Zuschauer parallel ständig den Liveticker aus Schwaig verfolgen werden", sagt Teammanager Olly Wendt, für den dieser Abend auch sein letzter Auftritt als Hallensprecher sein könnte.

Das Projekt Zweite Bundesliga steht nach acht Jahren so sehr auf der Kippe wie noch nie. Für den Fall eines Abstieges haben die Saalestädter einen Plan B in der Tasche. "Wir haben intensive Gespräche mit allen Beteiligten geführt, um vorbereitet zu sein, um dann auch zeitnah auf unsere Sponsoren zuzugehen", sagt Teammanager Frank Jansen, "denn natürlich hängt der weitere Weg entscheidend davon ab, wie und ob unsere Partner uns weiter unterstützen und welche Spieler für eine noch zu bestimmende Liga zur Verfügung stehen". Heißt dies dann, dass es bei einem Ligaverbleib auch in der 2. Liga weitergeht? "Ungewiss, denn dazu muss ein Großteil der Spieler an Bord bleiben. Das entscheidet sich alles bis zum 2. Mai, wenn wir die Lizenzierungsunterlagen einreichen müssen", so Jansen.

Hannes Krochmann an alter Wirkungsstätte

Mit Gotha kommt ein Team nach Hammelburg, welches sich in der Tabelle bei einem Sieg zumindest nicht mehr verbessern könnte. Dennoch hat Gotha auf seiner Facebook-Seite bereits klargestellt, "noch mal alles für einen letzten Saisonsieg zu geben, um einen sportlich fairen Wettkampf sicherzustellen". Es wird auch ein Fanbus aus Gotha anreisen, da es für Headcoach Jonas Kronseder der letzte Auftritt an der Seitenlinie der Thüringer sein wird.

Für einen Spieler der Blue Volleys wird es die Rückkehr zu alter Wirkungsstätte sein: Zuspieler Hannes Krochmann, der im vergangenen Jahr aus Studiengründen nach Gotha wechselte, wird viele seiner ehemaligen Weggefährten wiedersehen, auch wenn er sich sicherlich eine andere Ausgangssituation gewünscht hätte. "Ich freue mich auf die Rückkehr in meine alte Heimat, auch wenn ich mir natürlich andere Rahmenbedingungen gewünscht hätte. Trotzdem ist es schön, meine alten Mitspieler sowie Frank, Olly und Trainer 'Fips' Fischer mal wieder sehen zu können", sagt Krochmann. "Egal wie es ausgeht, wir würden uns über ein ausverkauftes Wohnzimmer und einen stimmungsvollen Abend mit unseren tollen Fans freuen", sagt Olly Wendt.

TV/DJK-Teams in der Relegation

Sportlich um viel geht es auch bei anderen Hammelburger Teams. Die Frauen spielen als Vizemeister der Bayernliga Nord am Sonntag in München gegen Planegg und Straubing II um den Aufstieg in die Regionalliga, die zweite Mannschaft am Samstag in und gegen Waldbüttelbrunn II und Würzburg II um den Aufstieg in die Bezirksliga. Die 2. Herren spielen am Samstag um den Klassenerhalt in der Bayernliga in und gegen Abensberg und Zirndorf, die 3. Herren am Samstag in Würzburg gegen die TG Würzburg und den TV Mömlingen um den Aufstieg in Bezirksklasse.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner