volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Meister-Jubel in der 2. Bundesliga Männer: Mondorf und Karlsruhe verteidigen Titel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Meister-Jubel in der 2. Bundesliga Männer: Mondorf und Karlsruhe verteidigen Titel

18.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 412 Ansichten

Das gab es in der 2. Bundesliga Männer gleichzeitig noch nie: Mit TuS Mondorf und BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe gelingt sowohl dem Meister im Norden als auch im Süden die Titelverteidigung.

Nachdem der TuS Mondorf bereits fünf Spieltage vor Saisonende am 18. März mit einem 3:1-Sieg (25:21, 21:25, 25:20, 25:23) gegen den Kieler TV vorzeitig die Meisterschaft verteidigt hatte, fand am vergangenen Samstag die offizielle Meisterehrung statt.

Unter dem Applaus von 325 Fans überreichte Luise Rossek von der Volleyball Bundesliga (VBL) den Meisterpokal. Marcus Kitz, stellvertretender Bürgermeister von Niederkassel, Jaromir Zachrich, Sportdirektor beim Westdeutschen Volleyball Verband (WVV) und Stephan Engels, 1. Vorsitzender TuS Mondorf, waren die ersten Gratulanten und übergaben die Medaillen. Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr und das völlig zu Recht. Mit dem vorangegangenen 3:1-Erfolg (22:25, 25:19, 25:21, 25:22) gegen die orderbase Volleys Münster stockten die Mondorfer ihr Siegkonto noch einmal auf. Insgesamt gewann die Mannschaft 20 von 21 Spielen und gab im gesamten Saisonverlauf lediglich zwölf Sätze ab. Die Verteidigung des Meistertitels ist zudem ein historischer Erfolg, denn dieses Kunststück gelang in der Geschichte der Liga erst zum zweiten Mal überhaupt einem Verein.

BADEN VOLLEYS verteidigen Titel und steigen in die 1. Bundesliga auf

Auch in der 2. Bundesliga Männer Süd gab es am vergangenen Wochenende eine Titelverteidigung zu feiern. Dabei hätten die Vorzeichen vor einer Rekordkulisse von 1.550 Zuschauer:innen, darunter 100 BADEN VOLLEYS-Fans, kaum dramatischer sein können: Am vorletzten Spieltag der Saison besiegten die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe den einzigen verbliebenen Verfolger FT Freiburg in einer spannenden und hochklassigen Partie mit einem beeindruckenden 3:0 (25:18, 25:22, 25:22) und sicherten sich somit ihren zweiten Meistertitel in Folge. Dementsprechend begeistert zeigte sich Antonio Bonelli, der Chefcoach der Karlsruher: "Die Kulisse in Freiburg war einfach überragend. Unsere mitgereisten Fans waren megageil, unfassbar laut - einfach überragend. Das habe ich in der zweiten Liga noch nie gesehen." Mit dem Erfolg in Freiburg gelang den BADEN VOLLEYS der 19. Sieg im 23. Spiel. Am kommenden Samstag, den 22. April, könnte ein weiterer hinzukommen. Nach dem letzten Spiel der Saison gegen Dentalservice Gust VC Dresden wird die Meisterschaftsfeier mit offizieller Pokalübergabe und einer Abschiedsparty in der Schulsporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums stattfinden. In der kommenden Saison werden die BADEN VOLLEYS in der 1. Bundesliga vorübergehend in die Lina-Radke-Halle umziehen.



Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner