volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Weiter auf Kurs

volleyballer.de

2. Bundesligen: Weiter auf Kurs

03.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: Danny Pockrandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V. 614 Ansichten

Mit dem Rückrundenspiel gegen den TuB Bocholt sind die BiWos nun wieder quitt.

Weiter auf Kurs - Foto:  Danny Pockrandt | miografico

Die BiWos sind zurück, 3:0 gegen Bocholt (Foto: Danny Pockrandt | miografico)

Im Heimspiel gegen das Team, gegen welches die Jungen Wilden in der Hinrunde nach makellosen acht Siegen in Folge ihr erstes Spiel verloren hatten, fuhren die BiWo's ein klares 3:0 ein. Damit können sich die Bitterfeld-Wolfener weiter auf dem Treppchen behaupten und haben das damit das Erstligaprojekt weiter im Blick. Ein wichtiger Sieg gegen Ende der aktuellen Saison.

Zum Glück scheint die Pechstähne bei den BiWos damit auch beendet. Bis auf Lukas, für den es jetzt auf den Weg der Genesung geht,  sind alle Jungs gesund und munter an Bord. Die Bocholter haben da weniger Glück und durchlaufen gerade das, was die Bitterfeld-Wolfener schon weitestgehend hinter sich lassen konnten. Die Gäste mussten an diesem Spieltag zum einen auf den Trainer verzichten und somit das Spiel quasi vom Feld aus coachen, zum anderen ist das Team ebenfalls vom Verletzungspech geplagt. So gelang es den BiWo's zunächst, den Gästen ganze sechs Punkte weit zu enteilen. Eine starke Phase des Spieles welche im Prinzip schon die Vorentscheidung des ersten Satzes brachte. Der Vorsprung konnte gehalten werden, bis beim Stand von 25:20 der Abpfiff zum Seitenwechsel rief.

Drüben angekommen taten sich die BiWos im zweiten Satz sichtlich schwerer. Diesmal gelang es nicht, die Bocholter abzuschütteln. Hartnäckig blieben diese den BiWo's im Nacken und die Jungen Wilden fanden kein adäquates Mittel, sich Luft zu verschaffen. Doch letztlich zählt das Ergebnis bei Abpfiff und da machten die Jungs den Sack gerade noch pünktlich beim 25:23 zu. Zurück auf der Seite, auf der das Spiel begann, spielten sich die BiWo's mit kleinem Vorsprung zunächst sicher bis in die Mitte des Satzes. Ein paar sehenswerte Blockaktionen läuteten den Endspurt der Jungen Wilden ein. Ein klares 25:16 stand auf der Punktetafel, als die Volleyballer des VC Bitterfeld-Wolfen zum feiern auf dem Feld zusammenliefen.

Mit dem 3:0 können sich die BiWos weiter auf Platz drei der Tabelle behaupten, zwei Punkte vor den Kieler Adlern und vier Punkte hinter Lindow-Gransee. In noch zwei Spielen kämpfen die BiWo's in dieser Saison um die letzten möglichen sechs Punkte. Man darf gespannt sein, was auswärts gegen Neustrelitz und daheim gegen Schüttorf noch machbar ist. Bis dahin, stay tuned und BiWo's on fire!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner