volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Historisch: GRIZZLYS besiegen die Häfler

volleyballer.de

Bundesligen: Historisch: GRIZZLYS besiegen die Häfler

27.03.2023 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 1051 Ansichten

Die Helios GRIZZLYS Giesen haben im ersten Spiel der Viertelfinalserie der Playoffs die Überraschung geschafft.

Historisch: GRIZZLYS besiegen die Häfler - Foto:  Günter Kram

Überglückliche GRIZZLYS (Foto: Günter Kram)

Zum ersten Mal überhaupt besiegte das Team von Cheftrainer Itamar Stein den VfB Friedrichshafen, und das in einem so wichtigen Spiel. Nach 2 Stunden Spielzeit endete die Partie im Tiebreak mit 3:2 (25:20, 25:23, 13:25, 23:25, 15:7) für die Gäste aus Hildesheim.

Motiviert und druckvoll starteten die GRIZZLYS in die Partie gegen zunächst etwas unkonzentriert wirkenden Häfler. Der, nach seiner Verletzung, wieder ins Team zurückgekehrte Augusto Renato Colito stach in dieser Phase der Partie, trotz einer starken Mannschaftleistung der Gäste, sportlich heraus. Er punktete mit platzierten Angriffen, konnte aber auch in allen anderen Elementen überzeugen. Nicht zuletzt dank der Leistung von Colito konnten die Giesener die Sätze eins und zwei verdient für sich entscheiden. Mannschaftlich geschlossen, agierten sie deutlich effektiver als die Gastgeber und belohnten sich und das GRIZZLYS-Trainerteam mit der 2:0-Satzführung.

In den dritten Durchgang ging der VfB deutlich fokussierter. Das international erfahrene Team vom Bodensee stand nun zwar mit dem Rücken zu Wand, konnte jedoch die Eigenfehlerquote deutlich reduzieren und auch die eigene sportliche Klasse nun phasenweise beeindruckend aufs Spielfeld bringen. So dominierten sie Satz drei klar und wiesen die GRIZZLYS zwischenzeitlich deutlich in ihre Schranken. Der vierte Satz endete ebenfalls zu Gunsten der Gastgeber, doch die GRIZZLYS hatten sich nun wieder besser in die Partie gespielt.

Nach dem 2:2-Satzausgleich musste der Tiebreak entscheiden, wer in der Viertelfinal-Playoffserie mit 1:0 in Führung gehen konnte. Starke Aufschläge und ein fast perfektes Angriffsspiel von Außenangreifer Lorenz Karlitzek machten den 3:2-Erfolg erst möglich. Karlitzek, der auch zum wertvollsten Spieler der Partie gekürt wurde, ging nun voran und das gesamte Team folgte. Die GRIZZLYS krönten eine starke Mannschaftsleistung an diesem Abend mit dem historischen ersten Erfolg gegen den VfB Friedrichshafen. Endlich wieder in das Spielgeschehen eingreifen konnte auch Kapitän Hauke Wagner, der nach langer Verletzungspause wieder als agierender Leader auf und neben dem Feld agieren konnte.

Jetzt scheint für die Giesener alles möglich. Aber den GRIZZLYS steht, gegen die weiterhin favorisierten Häfler, eine nächste schwere Partie bevor. Am kommenden Samstag (1. April) geht es für die Giesener mit dem zweiten Spiel der Playoff-Viertelfinalserie zu Hause weiter. Mit einem weiteren Sieg gegen den VfB Friedrichshafen würden die Helios GRIZZLYS zum ersten Mal in ihrer Geschichte in das Playoff-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft einziehen. Um 17:30 Uhr ist dann Spielbeginn, Tickets gibt es bereits unter www.ticketmaster.de. Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner