volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Adler krallen sich Platz 3

volleyballer.de

2. Bundesligen: Adler krallen sich Platz 3

05.03.2023 • 2. Bundesligen Autor: KTV Adler Pressestelle, Kieler TV 615 Ansichten

Am Samstagabend haben die Adler vom Kieler TV mit einem 3:1 Sieg über die TSGL Schöneiche ihren erfolgreichen Rückrundenlauf bestätigt und dürfen dank des 5. Sieges in Folge den dritten Tabellenplatz von Bitterfeld-Wolfen übernehmen. 

Adler krallen sich Platz 3 - Foto:  ©japhotography

Nur selten konnte der Kieler Block Diagonalangreifer Peters aufhalten. (Foto: ©japhotography)

Doch die drei Punkte gab es mal wieder nicht geschenkt. Die Randberliner, angefeuert von circa 25 mitgereisten Anhängern, starteten stark und führten früh komfortabel. Bei den Gastgebern fehlte die Genauigkeit in allen Bereichen, jeder Spieler gönnte sich mal einen Eigenfehler. Trotz Aufholjagd, unterstützt von den Aufschlägern aus Schöneiche, und kurzzeitiger Führung behielten die Gäste mit 23:25 die Oberhand.
Kiel spürte jetzt den Druck. Man wollte die volle Punktzahl einstreichen und musste dazu die nächsten drei Sätze für sich entscheiden. Coach Winkelmann vertraute weiterhin seinen Startern, denen fast das Comeback gelungen war und es zahlte sich aus. Die Ungenauigkeiten wurden ausgebügelt, der Aufschlagdruck erhöht und zur 10 Minuten Pause glichen die Adler souverän mit 25:21 aus.

Der Wiederanpfiff sollte dieses mal nicht verschlafen werden und anders als in der Vergangenheit, als die Teams nach der Unterbrechung erst wieder zu ihrem Rhythmus finden mussten, entwickelte sich ein Krimi, bei dem sich kein Team klar absetzen konnte. Kiel verdiente sich dank stabiler Annahme durch die Mitte und über Peter Klaua viele Punkte und bei den Gästen lieferte Diagnoalangreifer Charly Peters, der den Kieler Block, dank immenser Handlungshöhe, ignorieren konnte. Nach Doppelwechsel Kiel, Satzball für die Aufsteiger und Verlängerung behielten die Kieler die Oberhand: 29:27.

Das Selbstvertrauen der Kieler war zurückgewonnen und das Spiel der Gäste wurde berechenbarer. Die Randberliner, mit dem Rücken zur Wand, legten ihr Schicksal weiter in die Hände des Diagonalangreifers, doch es sollte nicht für Zählbares reichen. Mit viel Aufschlagdruck und besser sortierter Feldabwehr spielten sich die Adler früh in Führung und sicherten sich mit dem 3:1 die volle Punktzahl.
Das Resümee des Headcoaches Winkelmann: "Nach dem holprigen Start haben wir uns in das Spiel reingekämpft und das Maximum rausgeholt. Das war kein leichtes Spiel. Mit Satzrückstand als klarer Favorit zu starten: Schöneiche hat uns einen echten Kampf geliefert. Wir sind heute vielleicht nicht ganz an unser Leistungslimit herangekommen, aber am Ende belohnen wir uns mit 3 Punkten und Tabellenplatz 3, dank der starken letzten Wochen." 
Die MVP-Medallien gingen an Robin Hanke und Charly Peters, beste Genesung wünschen die Kieler dem Außenangreifer Darryl Ruf, den eine wiedergekehrte Fußverletzung außer Gefecht setzte.
Kommendes Wochenende haben die Kieler Zeit durchzuschnaufen, bevor es zum Ligaprimus nach Mondorf geht.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner