volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TuB schlägt sich ordentlich

volleyballer.de

2. Bundesligen: TuB schlägt sich ordentlich

21.02.2023 • 2. Bundesligen Autor: TuB Bocholt 1907 e.V. 557 Ansichten

Es wäre vermessen gewesen, einen Erfolg des Volleyball-Zweitligisten TuB Bocholt beim souveränen Tabellenführer TuS Mondorf zu erwarten.

Aber vor rund 100 Zuschauern machte das Team von Trainer Raimund Schneider dem Spitzenreiter auswärts bei der 1:3-Niederlage (17:25, 26:24, 25:20, 25:21) das Leben immerhin schwer und konnten sogar einen Satz gewinnen. Mondorf verteidigte seinen ersten Rang und strebt weiter unaufhaltsam der Meisterschaft entgegen. TuB konnte den Abstand zu den Abstiegsplätzen trotz der Niederlage bei neun Punkte halten, da Hamburg und Essen ihre Spiele ebenfalls verloren. "Ich bin mit der Leistung meins Teams sehr zufrieden. Gegenüber der Partie gegen Lindow-Gransee haben wir uns erheblich gesteigert. Immerhin konnten wir dem Spitzenreiter einen Satz abnehmen, was bisher nicht vielen Teams gelungen ist. Am Ende geht der Sieg für Mondorf natürlich völlig in Ordnung", sagte Schneider.

Er musste diesmal auf seinen Sohn Rudy Schneider, Jonas Kubo und die beiden Mittelblocker Tom Dörpinghaus und Florian Wissing verzichten. Dafür stellte Schneider Thomas Eickelberg und Thomas Stark in die Startaufstellung. Seine Mannschaft kam auch so gut ins Spiel, lag aber zur ersten technischen Auszeit mit 6:8 hinten. Danach gab es einen Bruch in der Partie und die Hausherren machten Punkt auf Punkt. Schnell zogen sie auf 19:13 davon und hatten beim Stand von 24:16 den ersten Satzball. Letztendlich gewannen sie diesen Satz deutlich mit 25:17. Mit schönen Punkten glänzte vor allem Mondorfs Mittelblocker Nico Wegner.

Permanent in Führung

Im zweiten Durchgang konnten sich die Gäste steigern und lagen fast permanent in Führung. "Mondorf hat alles versucht und uns erheblich unter Druck gesetzt. Aber meine Jungs haben toll dagegen gehalten und diesen Satz gewonnen", sagte Schneider. Vor allem Libero Tom-Luca Schluse glänzte in der Feldabwehr und wurde hinterher vom Mondorfer Coach Anastasios Vlasakidis zum besten Bocholter Spieler erklärt. Steller Lukas Salimi setzte seine Angreifer Luis Kubo, Ben Stoverink und Thomas Eickelberg immer wieder gut in Szene, sodass sie die Mondorfer Abwehr mit tollen Angriffsschlägen überwinden konnten. Zudem zeigten die Mittelblocker Andreas Tins und Thomas Stark ebenfalls sehr gute Leistungen, sodass TuB diesen Satz mit 26:24 gewann.

Im nächsten Durchgang fanden die Mondorfer wieder die Lücken im Bocholter Spiel. "Der Gegner kann von der Bank qualitativ immer wieder sehr gut nachlegen. Das ist schon einmalig in dieser Liga. Diese Möglichkeiten hatten wir mit unserem kleinen Kader nicht", so Schneider. Vor allem Mondorfs Libero Lennart Bevers, der aus der Jugend von TuB Bocholt kommt, brachte die Bocholter Offensive schier zur Verzweiflung. "Lennart hat unglaubliche Bälle sicher zum Steller gebracht und einmal mehr gezeigt, dass er der beste Libero in dieser Liga ist", sagt Schneider hinterher und bestimmte Bevers zum besten Spieler der Partie. Mit 25:20 setzte sich Mondorf klar durch.

Auch im nächsten Satz zeigte der TuS Mondorf seine ganze Klasse und ließ TuB nicht mehr zur Entfaltung kommen. Am Ende gewann der Gastgeber mit 25:21 und damit auch die Partie. In zwei Wochen reisen die Bocholter zum Tabellenletzten ETV Hamburg und können dort ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf holen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner