volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Déjà-vu vom Auswärtsspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Déjà-vu vom Auswärtsspiel

20.02.2023 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 1808 Ansichten

Hängende Schultern am Samstagabend in der Köpenicker Hämmerlinghalle: die Damen des BBSC unterlagen nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit den Talenten des Schweriner SC verdient wie beim Hinspiel mit 2:3.

Déjà-vu vom Auswärtsspiel - Foto:  Frank Ziegenrücker

MVP des Abends: Josepha Bock (Foto: Frank Ziegenrücker)

Das hatten sich die Berlinerinnen anders vorgestellt, doch in einem absolut ähnlich laufendem Spiel wie vor ein paar Wochen in der mecklenburgischen Landeshauptstadt fanden die Mädels aus Berlin keine Mittel, um gegen die hochgewachsenen Spielerinnen aus dem Norden zu bestehen. Die Gäste kämpften vorzüglich und boten eines ihrer besten Spiele der Saison. Mit unbändigem Kampfgeist und taktischer Zuverlässigkeit schafften sie es immer wieder, die BBSC-Angriffe zu entschärfen. Die Gastgeberinnen scheiterten reihenweise an einer sehr gut arbeitenden Block- und Feldabwehr, die wie eine Gummiwand immer wieder die Berliner Angriffe zurückwarf. Die ersten 3 engen Sätze waren nach langen Ballwechseln erst nach 100(!) Minuten gespielt. Das Anrennen zermürbte den Willen der Gastgeberinnen. Der 4. Satz ging nachfolgend sogar mit 10:25 aus Berliner Sicht verloren (10 Punkte in Folge für die Gäste bei einer Aufschlagserie von Paulina Ströh). Zum Tiebreak fing sich das Hauptstadt-Team wieder und ging sogar mit 9:4 in Führung. Doch erneut drehten die Gäste auf, glichen aus und sicherten sich den verdienten Sieg in Köpenick. (Mit dem nächsten 3:2 Erfolg der Schwerinerinnen am Sonntagnachmittag - diesmal beim VC Olympia - holten sich die Talente den 3. Sieg in Folge)

Berlins Trainer Jens Tietböhl richtete seine Gedanken bereits auf die kurze Erholungsphase und die nächsten Spiele: "Die 14 Tage bis zum nächsten Auswärtsspiel in Hamburg können wir gut gebrauchen, um nach 3 Niederlagen in den letzten 4 Spielen Kopf der Spielerinnen wieder frei zu kriegen und die Mannschaft neu auszurichten"

Das nächste Heimspiel findet erst am 11. März 2023 um 18:00 Uhr gegen den VC Olympia statt.

MVP des Abends wurden Josepha Bock (BBSC) sowie Betty Lange (Schwerin).

Für den BBSC im Einsatz: Marie Dreblow, Isabell Böttcher, Katharina Kummer, Roxana Vogel, Josepha Bock, Annalena Grätz, Annika Kummer, Katharina Haferkamp, Antonia Lutz, Alina Gottlebe-Fröhlich, Priscilla Gatzsche, Stephanie Utz

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner