volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Highlight auf Highlight: Jetzt kommt der Klubweltmeister!

volleyballer.de

Champions League: Highlight auf Highlight: Jetzt kommt der Klubweltmeister!

16.02.2023 • Champions League Autor: Christof Bernier 590 Ansichten

Die kommenden Tage und Wochen werden alle Volleyballherzen höherschlagen lassen, denn für die BR Volleys jagt nach dem gestrigen Viertelfinaleinzug in der CEV Champions League weiterhin ein Höhepunkt den nächsten.

Highlight auf Highlight: Jetzt kommt der Klubweltmeister! - Foto: Andreas Gora

Foto: Andreas Gora

Das "Duell der Giganten" in der Zwischenrunde, das Pokalfinale in Mannheim, der Vergleich mit dem Klubweltmeister und das letzte Heimspiel vor den Playoffs - für die Berliner und ihre Fans geht es im wahrsten Sinne der Worte "Schlag auf Schlag"!

Seit Mittwochabend ist die Partie der BR Volleys gegen den VfB Friedrichshafen ein Schlagabtausch zweier Mannschaften aus den Top Acht in Europa. Beide Teams sorgen in dieser Saison international für Furore und begegnen sich nun auch in der Bundesliga einmal mehr auf Augenhöhe. Am 19. Feb (So) um 17.30 Uhr empfängt der Tabellenführer seinen direkten Verfolger und will dessen Angriff auf die Spitzenposition abwehren. Für den Unterrang der Max-Schmeling-Halle sind noch wenige Ticketsverfügbar.

Exakt eine Woche später steigt in der Mannheimer SAP Arena das große DVV-Pokalfinale. Drei Jahre nach ihrer letzten Endspielteilnahme wollen die BR Volleys am 26. Feb (So) um 14.00 Uhr bestenfalls erneut nach der begehrten Trophäe greifen. Dem entgegen stellen sich vor der größten Kulisse im deutschen Volleyball die SWD powervolleys Düren.

Dank des gestrigen Einzugs in das Viertelfinale der Königsklasse ist der Spielplan der Berliner nun um ein echtes Highlight reicher. Am 08. Mrz (Mi) um 19.30 Uhr kommt Italiens Tabellenführer Sir Sicoma Monini Perugia in den Volleyballtempel, bevor in der Woche darauf auswärts das Rückspiel steigt. Gegen die beste Mannschaft der Welt ist der Deutsche Meister Außenseiter, aber wie sagte Trainer Cedric Enard schon unmittelbar nach dem Sieg gegen Ankara: "Wir wollen gegen diesen fantastischen Gegner zeigen, was unser Team, diese Arena und die BR Volleys ausmacht!"

Wichtig wird fraglos auch das letzte Heimspiel der Bundesliga Zwischenrunde am 12. Mrz (So) um 15.00 Uhr sein. Nach der jüngsten 0:3 Niederlage gegen die SVG Lüneburg hat das BR Volleys Team etwas gutzumachen, schließlich geht es um die bestmögliche Ausgangslage für die Playoffs 2023.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner