volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nach der Champions League kommen die Raben

volleyballer.de

Bundesligen: Nach der Champions League kommen die Raben

11.02.2023 • Bundesligen Autor: SC Potsdam e.V. 473 Ansichten

Am Mittwoch musste der SC Potsdam noch international in der Champions League an das Netz und schon am Sonnabend wird wieder um Punkte in der Meisterschaft gekämpft.

Nach der Champions League kommen die Raben - Foto:  Nicol Marschall

15. Spieltag = 14. Sieg (Foto: Nicol Marschall)

Gegnerinnen sind im der MBS Arena die Roten Raben Vilsbiburg. Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr und kann bei Sport1extra original verfolgt werden.

Im Hinvergleich gab es ein 3:1 im ?Rabennest? beim gegenwärtigen Tabellenachten. Bisherige Vergleiche waren immer eng und umkämpft. In der Vorsaison verließ der SC Potsdam zweimal bei den knappen 3:2 als Sieger die die jeweilige Halle.

Das Team von Cheftrainer Florian Völker ist für das Bevorstehende in der Hauptrunde bestens gerüstet und konnte beim letzten Spiel im Münster einen vielbeachteten 3:2 Auswärtserfolg erringen. Hier gelang es den Raben, einen 0:2 Rückstand spektakulär in einen Sieg zu kippen. Sie sind für ihren Auswärtstrip und der Motivation des Erfolges beim USC im Rücken, hervorragend für den Abend in der MBS Arena eingestellt und werden vehement um jeden Punkt ringen. Schließlich möchte Vilsbiburg unbedingt in die Playoffs einziehen.

Unmittelbar nach dem anstrengenden Fight gegen Crvena Zvesda Beograd in der Champions League blieb den Gastgeberinnen nicht viel Zeit, sich für den Meisterschaftsalltag vorzubereiten. Der SC Potsdam hat sich auf das Match gegen die Roten Raben eingestellt und ist voll auf das kämpfen um die Tabellenspitze fokussiert, was mit weiteren Punkten untermauert werden soll. Eine Favoriten- bzw. Außenseiterrolle einem Team zuzuweisen, ist in dieser engen Liga nicht angebracht. Alle Spiele sind für jedes Team, egal auf welcher Seite des Netzes es steht, immer eine Herausforderung.

"Natürlich hatten wir erst am Mittwoch ein strapaziöses Spiel, aber ich denke, die Mannschaft ist diese Belastungsstruktur gewöhnt. Deswegen erwarte ich, dass unser Team motiviert und gut vorbereitet in die Aufgabe gegen Vilsbiburg gehen wird. Natürlich wünsche ich uns wieder eine volle Halle. Jetzt ist der Fokus voll auf die Meisterschaft gerichtet und da wollen wir weiter punkten, um uns eine gute Ausgangslage für die Playoffs erarbeiten zu können", blickt Teammanager Eugen Benzel auf den Sonnabend.

Eintrittskarten für das Spiel erhaltet Ihr unter:  TICKETS

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner