volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Eine offene Rechnung

volleyballer.de

2. Bundesligen: Eine offene Rechnung

09.02.2023 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 564 Ansichten

Es war eine bittere Niederlage, die die Gothaer im Hinspiel zu Hause gegen die Turn-und Sportgemeinde von 1884 einstecken mussten.

Eine offene Rechnung - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Nach 2:0 Satzführung stand es am Ende 3:2 für die Gäste.

Deshalb haben sich die Blue Volleys fest vorgenommen, es am Sonntag besser zu machen und möglichst mit einem Sieg aus dem Nachbarbundesland zurückzukehren, um die offene Rechnung zu begleichen.

 

"Es wird eine schwere Aufgabe für uns. Wir müssen geduldig spielen aber auch konsequent sein, wenn sich uns Chancen bieten. Wir haben das Selbstvertrauen nach den guten Leistungen in den letzten Spielen, um in Kriftel erfolgreich zu sein", sagte Gothas Trainer Jonas Kronseder zu den Aussichten vor der Begegnung.

 

In fast jedem Vorbericht der Gegner der TuS wird auf die Abwehrstärke der Kriftler hingewiesen. Die hat sich zu einem Markenzeichen der Mannschaft entwickelt und macht es jedem Kontrahenten schwer, einfache Punkte zu erzielen. Libero Florian Ruhm und sein Bruder Sebastian auf Außen/Annahme stehen maßgeblich für diese Stärke.

Ein weiterer Schlüsselspieler der Gastgeber ist Diagonalangreifer Marius Büchi. Vor zwei Wochen im Heimspiel gegen den TSV Mimmenhausen holte der 2,01 Meter große Angreifer, der enorm hoch abschlägt, den Berichten nach unglaubliche 52 Punkte für sein Team. Ihn müssen die Gäste am Sonnabend in den Griff bekommen.

Dass es trotz dieser großartigen Leistung am Ende nicht für einen Sieg reichte, zeigt die andere Seite der Kriftler. Sie können ihre vorhandenen Qualitäten nicht immer und nicht konstant im Spiel umsetzen. So hat Kriftel, trotz vieler guter Auftritte in dieser Saison bisher erst sechs Spiele gewonnen und steht, mit nur vier Punkten Abstand auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem 9.Tabellenplatz noch in der Gefahrenzone.

Zuletzt gab es zwei Tie-Break-Niederlagen gegen Mimmenhausen und beim TV Rottenburg.

Für die Hausherren bringt das Wochenende zudem einen Doppelspieltag, denn sie müssen am Sonnabend bereits gegen die Volley YoungStars aus Friedrichshafen antreten.

 

Für die Gothaer, seit drei Spielen ungeschlagen, wird es am Sonntag darauf ankommen, sich unabhängig vom Gegner, auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Sprich, aus einer sicheren Annahme heraus, schnell und variabel über alle Angriffspositionen zu operieren, um dem gegnerischen Block möglichst auszuweichen und damit der besagten guten Feldabwehr Kriftels das Leben schwer zu machen.

Alle Spieler der Blue Volleys sind fit und wollen in den verbleibenden acht Saisonspielen nochmal einen Angriff auf die vor den Gothaern liegenden Tabellenplätze wagen. Ein Sieg in Kriftel würde dabei sehr helfen.

 

Einen Livestream der Begegnung gibt es , wie gewohnt, auf www.sportdeutschland.tv

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner