volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Klarer Wille zum Sieg

volleyballer.de

Bundesligen: Klarer Wille zum Sieg

20.01.2023 • Bundesligen Autor: DSCVOLLEY, Dresdner SC 1898 e.V. 677 Ansichten

Nach den beiden schweren Auswärtsspielen in Stuttgart und Potsdam freut sich die DSCVOLLEY an diesem Sonnabend darauf, endlich wieder in der Margon Arena aufzuschlagen.

Klarer Wille zum Sieg - Foto:  Denis Trapp

Klarer Wille zum Sieg (Foto: Denis Trapp)

Zum ersten Heimspiel des Jahres, das zugleich ein Ost-Derby ist, empfangen die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl den VfB Suhl LOTTO Thüringen (18 Uhr/live bei SPORT1 Extra).

Die Spielerinnen um Kapitän Jennifer Janiska sind vor allem heiß darauf, sich für die bittere 2:3-Hinspielniederlage zu revanchieren. In Suhl hatten sie in der Hinrunde einen Zwei-Satzrückstand aufgeholt, um dann im Tiebreak mit 16:18 doch noch den Kürzeren zu ziehen. Diesmal möchten sie alle drei Punkte für sich einsammeln und damit auch Platz vier in der Tabelle zurück erkämpfen.

Mit Blick auf die Tabelle könnte man jetzt meinen, die Karten gegen den Tabellenneunten wären klar verteilt, doch davon sollte man sich nicht blenden lassen. "Suhl hatte nach dem guten Saisonstart mit Verletzungssorgen vor allem auf der Zuspielposition zu kämpfen. Die sind inzwischen behoben und ich denke, sie sind wieder auf dem gleichen Niveau wie zum Saisonstart", warnt DSC-Chefcoach Alexander Waibl, die Thüringerinnen zu unterschätzen. Beim letzten Spiel in Stuttgart habe sich Suhl gut verkauft und einen Satzgewinn verbucht. "Mit Danielle Harbin hat der VfB eine sehr gefährliche Angreiferin auf der Diagonalen, aber auch auf Außen verfügt die Mannschaft über physisch starke Spielerinnen", wie Waibl einschätzt.

Aber auch seine Schützlinge sind nach den Niederlagen in Stuttgart und Potsdam auf einem guten Weg. "Das Training in dieser Woche lief gut. Wir können schon auf einigen Ansätzen aus den letzten Spielen aufbauen. Wichtig ist natürlich, dass wir aus stabiler Annahme uns gute Lösungen erarbeiten und erfolgreich punkten. Dazu brauchen wir eine sichere Block-Abwehr", so die Maßgabe des Trainers, der keinen Zweifel lässt: "Unser klarer Wille ist es, dieses Derby zu gewinnen."

Verzichten muss Alexander Waibl auch weiterhin auf die erkrankte Julia Wesser.

Die AOK Plus präsentiert euch das Spiel gegen VfB Suhl LOTTO Thüringen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner