volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kein Satzgewinn gegen die Netzhoppers

volleyballer.de

Bundesligen: Kein Satzgewinn gegen die Netzhoppers

12.01.2023 • Bundesligen Autor: VC Olympia ´93 Berlin e.V. 141 Ansichten

Nach 76 Spielminuten verwandelte der ehemalige VCO Spieler Max Schulz den Matchball.

Kein Satzgewinn gegen die Netzhoppers - Foto:  Frank Ziegenrücker

VCO vs Netzhoppers (Foto: Frank Ziegenrücker)

Im ersten Satz starteten die Nachwuchstalente motiviert und konzentriert in das Spiel. Bis zum 9:11 im ersten Satz blieb man an den Gästen dran. Doch dann kam ein Schwächephase im Spiel der Berliner Nachwuchsspieler und die Netzhoppers zogen zur ersten technischen Auszeit auf 16:12 davon. Diesen Vorsprung verwalteten die Netzhoppers zum 25:20 Satzgewinn.

Auch in den Sätzen zwei und drei blitzte das Potential der Nachwuchstalente des VCO zu selten auf und die Netzhoppers konnten die Sätze souverän für sich gestalten. 52 % Angriffsquote zu 28% und 9 zu 4 Blockpunkte sprechen eine klare Sprache. Mit 25:17 und 25:16 gingen die Sätze verdient an die Energiequell Netzhoppers KW-Bestensee.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurde als wertvollster Spieler der Partie auf Seiten des VC Olympia Berlin Jannes Wiesner ausgezeichnet, der das erste Mal über längere Zeit nach seinem Ermüdungsbruch im Schienbein auf dem Feld stand. MVP auf Seiten der Netzhoppers KW-Bestensee wurde der ehemalige VCO Spieler Moritz Eckardt der im Bruder Duell gegen seinen jüngeren Bruder und VCO Libero Marius an diesem Abend die Nase vorne hatte.

Die Konzentration liegt nun schnell auf dem nächsten Auswärtsspiel, wo es bereits in 4 Tagen gegen den TSV Haching München geht. Anpfiff in der Bayernwerk Sportarena ist am Sonntag um 16:00 Uhr.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner