volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volles Haus in Aachen gegen Suhl

volleyballer.de

Bundesligen: Volles Haus in Aachen gegen Suhl

29.12.2022 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Olaf Linder 772 Ansichten

Aachen. Am Tag vor Silvester wird ab 19:30 Uhr im Aachener Hexenkessel noch mal so richtig eingeheizt. Dann nämlich empfangen die Ladies in Black Aachen das Wolfsrudel aus Suhl zum vorletzten Spiel der Hinrunde 2022/23 und zum stimmungsvollen Jahresausklang.

Volles Haus in Aachen gegen Suhl - Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen// Andreas Steindl

Die Aachenerinnen kassierten zuletzt eine nicht ganz unerwartete Niederlage beim Allianz MTV Stuttgart und wollen zum Jahresausklang vor vollem Haus noch einmal dem eigenen Publikum ihr Können unter Beweis stellen.

Die Suhlerinnen kämpfen mit erheblichen Personalsorgen und konnten dabei zuletzt im Derby gegen die Erfurterinnen einen beflügelnden Tiebreak Sieg erringen. Suhls Kapitänin Vedrana Jaksetic ist seit dem DVV-Pokalviertelfinale gegen Stuttgart verletzt und man musste mit Jenni Liu auf ein wirklich junges Talent zurückgreifen. Im aktuellen Volley Magazin der Ladies in Black gibt es dazu einige interessante Hintergrundinformationen. Jedenfalls machte die jüngere der beiden Liu Schwestern beim Derby ihre Sache gut.

Weitere Verletzungssorgen und ein großer Umbruch im Team haben die Gäste aus Suhl den Einstieg in die laufende Saison nicht leicht gemacht. Aus bisher neun gespielten Partien stehen dennoch vier Siege zu Buche und man kann mit einem Erfolg in Aachen zu den Gastgeberinnen aufschließen. Aachen kann seinerseits mit einem Sieg die Ausgangsposition für die Rückrunde gut ausbauen und den Anschluss an die Plätze vier und fünf halten.

Die traditionell stimmungsvollen und engen Vergleiche mit den Südthüringerinnen werden unter solchen Voraussetzungen auch in diesem Fall eine sehenswerte Fortsetzung finden. Die Veranstalter rechnen mit riesengroßem Interesse der Fans aus Nah und Fern. Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Der 100. Besucher wird wieder mit Fanschal und -ball von Aachens Co-Sponsor Emerson empfangen, was wie immer auch mit Bild vom Haus- und Hoffotografen der Ladies in Black, Andreas Steindl festgehalten wird.

Am Ende des Spieltages lohnt es sich dann auch noch ein wenig Zeit einzuplanen! Lang und heiß ersehnt von den Fans wird die Tradition der Autogrammstunde powered by STAWAG fortgesetzt. Besonders nach der durch die äußeren Umstände erzwungenen langen Unterbrechung freuen sich die Ladies in Black, den Fans diese schöne Gelegenheit wieder bieten zu können.

Für all jene, die kein Ticket ergattern konnten oder es nicht zum Spiel in die Halle an der Neuköllner Straße schaffen, wird das Spiel selbstverständlich auch im Live-Stream auf Sport1extra übertragen. Unser Moderatorenduo wird alles geben, um auch die Zuschauer an den heimischen Bildschirmen an diesem besonderen Event teilhaben zu lassen.

Die Halle öffnet wie gewohnt 90 Minuten vor Spielbeginn - also um 18:00 Uhr - ihre Pforten und ganz spät Entschlossene können mit Glück noch an der Abendkasse ein Ticket erwerben.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner