volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kieler TV zu Gast in Essen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Kieler TV zu Gast in Essen

02.12.2022 • 2. Bundesligen Autor: VV Humann 1967 Essen Steele e.V. 427 Ansichten

Am Samstag, 03.12.2022 schlagen die Volleyballer des VV Humann Essen zum zweiten Mal innerhalb einer Woche vor heimischen Publikum auf. Mit dem Kieler TV ist ab 19:30 Uhr ein Team des oberen Tabellendrittels zu Gast in der Wolfskuhle.

Kieler TV zu Gast in Essen - Foto:  Lukas Brockmann

Tobias Schön bei einer Annahmesituation (Foto: Lukas Brockmann)

Die ambitionierten "Adler" zeigten im Saisonverlauf bisher zwei Gesichter. Drei Heimspiele gegen die Spitzen-Mannschaften aus Bitterfeld-Wolfen (0:3), Lindow-Gransee (1:3) und am letzten Wochenende gegen Mondorf (0:3) wurden verloren. Dagegen stehen fünf klare Siege, vier davon auswärts, wobei das 3:0 beim Tabellendritten Neustreltiz herausragt. Der KTV verfügt über eine routinierte und sehr gut ausgebildete Besetzung, die im Sommer durch die jungen Zugänge Gustaf Alberto Grawert (19, Außenangreifer) aus dem Berliner Volleyball-Internat und den Moerser Jan Breburda (21, Mittelblock) verstärkt wurde. Darüber hinaus steht Jan Maier seit dieser Saison als Trainer an der Seitenlinie. Er ist seit Jahren bekannt im deutschen Volleyball und hält exzellente Vorträge zu verschiedenen Volleyballspezifischen Themen.   Auch gegen Mondorf bestätigten die Kieler trotz der Niederlage ihre seit Wochen gute Form, zumal der langzeitverletzte Außenangreifer Peter Klaua als wichtiger Punktesammler wieder zur Verfügung steht.

Der VV Humann, der sich am letzten Samstag gegen TuB Bocholt durch das 3:2 nach dramatischem Verlauf jede Menge Selbstvertrauen holte, ist gewarnt. Bei der über weite Strecken sehr guten Teamleistung ließ der VVH zeitweise Durchschlagskraft im Angriff vermissen. Wenn es gelingt, mehr Beständigkeit über ein komplettes Spiel zu entwickeln, ist gegen Kiel ein Satzgewinn oder mehr möglich. Dafür wird auch wieder enormer Kampfgeist nötig sein, denn die Gäste von der Ostsee verfügen körperlich über Vorteile. Allein acht Spieler messen mehr als 1,95m, so dass die Kreativität der jungen Humänner gefragt ist. Leistungsträger Nick Wolschendorf ist wieder voll einsatzfähig. Neben den Langzeitausfällen Timo Gwisdalla, Jannik Tertünte und Sebastian Schön steht wahrscheinlich auch Mannschaftskapitän Christoph Bielecki nicht zur Verfügung. Für ihn wird Niklas Bach in den Kader rücken.

  "Die Adler aus Kiel spielen einen sehr attraktiven und schnellen Volleyball. Einfach, chic und erfolgreich obendrein." so Trainer Peter Bach.

Das Spiel wird wie immer live auf  sportdeutschland.tv übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner