volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Meisterlicher Auftritt von Mondorf in Kiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Meisterlicher Auftritt von Mondorf in Kiel

28.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Pressestelle KTV Adler, Kieler TV 1172 Ansichten

Der Kieler Adlerhorst war für das Top-Spiel am Samstagabend gut vorbereitet. Eine gut gefüllte Halle, eine tolle Einlaufshow von DJ Jens Pachan und eine 10 Minuten Pause, in welcher sich die Zuschauer über eine hochklassige Hip-Hop Einlage aus den Reihen des Kieler TV freuen durften, bildeten den Rahmen für ein spannendes Match zwischen dem Tabellenzweiten und -vierten.

Meisterlicher Auftritt von Mondorf in Kiel - Foto:  japhotography

Hartes Stück Arbeit (Foto: japhotography)

So ging es Punkt 19:00 Uhr live in der Halle und im Livestream auf sportdeutschland.tv los und beide Teams starteten gut ins Spiel. Die Gäste aus Mondorf waren es dann, welche als erstes die Zielmarke von acht Punkten zur ersten technischen Auszeit erreichten und von da an die Zügel immer deutlicher anzogen. So baute das Team von Gästetrainer Vlasakidis Anastasios seine Führung über ein 11:16 und 16:21 kontinuierlich aus und brachte den ersten Durchgang ungefährdet mit 20:25 unter Dach und Fach.

Kiel davon noch wenig beeindruckt startete mutig in den zweiten Satz. Sehenswerte Angriffsaktionen von Peter Klaua und Robin Hanke machten Hoffnung und auch im Block führten gute Aktionen von Jan Breburda dazu, das sich Kiel bis zum 19:16 eine kleine Führung erarbeitete. Das die Gäste gegen den Satzausgleich der Hausherren etwas einzuwenden hatten, zeigte sich zum Ende des Satzes. Mondorf wieder fokussierter, ließ den Abstand schmelzen, konnte aber den ersten Satzball des Abends für den KTV nicht verhindern. Leider hatte der KTV bei den folgenden Aktionen wenig Fortune und der TSV glich aus.

Noch zweimal schafften es die Kieler in Führung zu gehen, aber der amtierende Meister ließ nicht locker. Beim Spielstand von 27:27 übernahmen die Gäste das Zepter und schickten die Hausherren mit einem 27:29 zur 10-Minuten Pause in die Kabine.

Während die Adler diese Pause nutzten um sich neu zu sortieren, fand in der Halle - neben hochkarätigem Volleyball - ein weiteres sportliches Highlight statt. Eingeladen waren die Hip-Hopper vom Kieler TV und die zeigten in zwei Sessions was sie bei den Deutschen Meisterschaften aufs Treppchen gebracht haben. Fetzige Sounds und coole Moves zogen nicht nur die Zuschauer in den Bann. Auch die Mannschaft von Mondorf stand staunend in der Halle und klatschten nach dem sensationellen Auftritt der fast 40 Mädels kräftig Applaus, bevor es wieder auf die Platte ging.

Dort ging es zunächst so weiter wie der letzte Durchgang aufgehört hatte. Gute Einzelaktionen auf beiden Seiten und keines der beiden Teams konnte sich bis zum 7:8 entscheidend absetzen. Die Gäste um die groß gewachsenen TSV Angreifer Nico Wegner (2,04m) und Nils Becker (2,06m) waren es dann, die mit einem Zwischenspurt zum 19:25 den Grundstein für das 0:3 Endergebnis legten.

"Diese Niederlage tut uns nicht lange weh. Sie zeigt uns viel mehr, was möglich ist und das motiviert nur noch mehr. Mondorf hat über weite Strecken meisterhaft gespielt, das muss man neidlos anerkennen. Uns fehlte es dadurch heute an Durchsetzungsvermögen, an Zugriff in der Feldabwehr und manchmal einfach auch an ein bisschen Glück", so die Zusammenfassung von Headcoach Jan Maier nach dem Spiel.

Für seine gute Leistung auf dem Feld wurde Kiels Libero Bengt Sievers erneut mit der MVP Medaille (Silber) ausgezeichnet. Beim TSV Mondorf durfte sich Nico Wegner über die Auszeichnung in Gold freuen.

Für die Kieler Adler geht es am kommenden Samstag um 19:30 Uhr in Essen weiter.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner