volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erster Sieg und zwar deutlich!

volleyballer.de

Bundesligen: Erster Sieg und zwar deutlich!

14.11.2022 • Bundesligen Autor: Alexandra Straub, TSV Unterhaching 1910 e.V. 170 Ansichten

Wir freuen uns sehr, dass unsere Jungs nun endlich ihren verdienten ersten Sieg der Saison einfahren und sich am Sonntag deutlich gegen den VC Olympia Berlin mit 3:0 (25:16, 25:21, 27:25) durchsetzen konnten.

Erster Sieg und zwar deutlich! - Foto:  TSV

Sieg für die Hachinger! (Foto: TSV)

Los ging es mit Sebastian Rösler, Quentin Zeller, Philipp Schumann, Mark Gumenjuk, Marcell Mikulass-Koch, Jere Heiskanen und Libero Mohamed Chefai. Die Hachinger starteten energiegeladen und fanden gut ins Spiel, von den vergangenen Niederlagen merkte man ihnen nichts an. Mit der verdienten Führung ging es in die erste technische Auszeit, der Punktevorsprung konnte zur zweiten technischen Auszeit noch ausgebaut werden. Die local heroes zogen noch weiter davon und konnten Satz eins klar für sich entscheiden.

Trainer Bogdan Tanase setzte in Satz zwei auf die gleiche Startaufstellung. Vorerst führten die jungen Berliner und die Kommentatoren im Stream munkelten schon, dass dieser Satz die Berliner gewinnen könnten. Doch der TSV kämpfte weiter und konnte mit Mark Gumenjuks Aufschlägen wieder vorbeiziehen, die dem jungen Gegner Schwierigkeiten bereiteten. Bundestrainer Dan Ilott reagierte mit der ersten Auszeit und der VCO kämpfte sich bis auf 17:17 wieder heran. Doch die motivierten Hachinger rissen das Ruder erneut herum. Eine große Rolle spielte dabei unser Außenangreifer Jere Heiskanen, der gleich fünf Punkte in Folge für die local heroes holen konnte. Satz zwei ging somit ebenfalls nach Haching.

Auch im dritten Satz häuften sich die Fehler auf Seiten der Berliner, v.a. mit den Angaben haperte es und so konnte der TSV auch hier deutlich in Führung gehen. Mitte des Satzes kamen Petrusic und Paduretu für Koch und Schumann, Krenkel kam für Zeller, sechs Punkte Vorsprung hatte man zu dieser Zeit. Nun ging die Dynamik leider etwas verloren. Bogdan Tanase reagierte und wechselte zurück. Auch jetzt machten unsere Jungs es noch spannend, der VCO konnte sich bis auf 23:23 wieder herankämpfen und wollte sich einfach noch nicht geschlagen geben. Mit dem dritten Matchball klappte es dann endlich und "Pippo" Schumann "erblockte" uns schlussendlich den Sieg. Da sind sie nun also endlich, die ersten drei Punkte. Mit diesem klaren Ergebnis hatten wir nicht gerechnet und sind nun umso begeisterter.

MVP der Partie wurde unser Diagonalangreifer und Kapitän Philipp Schumann, der sich zufrieden zeigt: "Der Sieg heute war natürlich ein sehr wichtiger Sieg und darauf können wir jetzt aufbauen. Die Stimmung war gestern das ganze Spiel über sehr gut. Wir haben von Anfang an Gas gegeben und versucht, Berlin gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das hat im ersten und zweiten Satz sehr gut geklappt. Im dritten Satz wurde es dann etwas eng, aber da haben wir gut gekämpft und uns den Sieg am Ende geholt. Mit dem Selbstvertrauen wollen wir kommendes Wochenende im Derby gegen Herrsching natürlich auch was holen."

 

Alle Hachinger Fans können sich nämlich schon jetzt auf das nächste Spiel freuen: nächsten Sonntag spielen wir wieder zuhause in der Bayernwerk-Sportarena gegen die WWK Volleys Herrsching.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner