volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schwung aufnehmen für den Endspurt 2022

volleyballer.de

2. Bundesligen: Schwung aufnehmen für den Endspurt 2022

11.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: Freddy Frisch, FT 1844 Freiburg e.V. 349 Ansichten

Baden ist ungeschlagen. Dieses Motto gilt auch Anfang November noch in der zweiten Volleyball-Bundesliga Süd der Männer. Neben dem Tabellenführer SSC Karlsruhe und dem Dritten TSV Mimmenhausen (ein Spiel weniger) hat auch der Zweite FT 1844 Freiburg bislang alle seine sechs Saisonspiele erfolgreich gestalten können.

Schwung aufnehmen für den Endspurt 2022 - Foto:  Achim Keller

Gegen Delitzsch will die Affenbande den siebten Saisonsieg einfahren. (Foto: Achim Keller)

Damit diese Serie  aus Sicht der Affenbande  fortgesetzt wird ,  muss im Spiel am Sonntag, 16 Uhr, die Hürde beim GSVE Delitzsch genommen werden. 

Der Blick auf die Tabelle  lässt  ein  vermeintlich  klares Kräfteverhältnis  erwarten . Delitzsch wartet nach fünf Spielen weiter auf seinen ersten Sieg, ist mit zwei Zählern lediglich Tabellenvorletzter. Doch FT-Trainer Jakob Schönhagen hält die Nordsachsen bislang für  massiv  unterbewertet: "Sie hatten ein happiges Auftaktprogramm und haben sich im Sommer durchaus gut verstärkt." 

Aus der zweiten Liga Nord holte sich Delitzsch den Berliner Zuspieler Ole Schröter, von Zweitliga-Absteiger Leipzig fanden Diagonalangreifer Florian Lüddemann und  Mittelangreifer  Henrik  Kamphausen den Weg zum Gymnasialen Sportverein Ehrenberg (GSVE). Überhaupt hat Schönhagen großen Respekt vor dem Schnellangriff des kommenden Gegners: "Delitzsch verfügt über den durchschlagkräftigsten Mittelblock der Liga."

Hinzu kommt, dass die Freiburger in der Artur-Becker-Sporthalle  oft nicht ihr wahres Leistungsvermögen abrufen konnten. Auch Mimmenhausen und Gotha fuhren in der gefürchteten Delitzscher Heimstätte dieses Jahr erst im Tiebreak den Sieg ein.

Viermal 3:0, zweimal 3:2 - so lautet bislang die eindrucksvolle Bilanz der Freiburger, die das vergangene spielfreie Wochenende nutzten, um Kräfte zu sammeln und zu regenerieren. "Wir wollen jetzt wieder Schwung aufnehmen für die intensive Phase bis Weihnachten",  gibt   Coach  Schönhagen  vor . In der Tat  wird  die Affenbande nun  bis zum Heimspiel am Samstag, 17. Dezember, gegen Mimmenhausen an jedem Wochenende gefordert. Bis auf Oliver Morath und Dominic Salomon (beide private Gründe) ist der FT-Kader am Sonntag  voraussichtlich  vollzählig. 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner