volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Allianz MTV mit erstem Auswärtssieg

volleyballer.de

Bundesligen: Allianz MTV mit erstem Auswärtssieg

06.11.2022 • Bundesligen Autor: MTV Stuttgart 1843 e.V. 192 Ansichten

1. Auswärtsspiel, 1. Auswärtssieg, unsere Mädels gewinnen die Partie gegen den VC Wiesbaden nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3: (23:25, 25:6, 25:7, 25:) und zeigten teilweisen makellosen Volleyball auf erstklassigem Niveau.

Allianz MTV mit erstem Auswärtssieg - Foto:  Detlef Gottwald

Mit dem ersten Auswärtssieg ging es (Foto: Detlef Gottwald)

Trainer Tore Aleksandersen startete am gestrigen Abend mit etwas veränderter Starting Six in den ersten Durchgang. Diesmal schickte er Britt Bongaerts, Roosa  Koskelo, Alexis Hart, Laura Künzler, Maria Segura Palleres, Eline Timmerman und Barbara Wezorke aufs Feld.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten besonders in der Aufschlagannahme als auch Blockabwehr, konnte sich unser Team nach einem schnellen 3:6 Rückstand auf 6:6 rankämpfen.

Es folgte ein hart umkämpfter erster Durchgang, bei dem vor allem die ehemalige Stuttgarterin Lena Große Scharmann auf Wiesbadener Seite durch eine nahezu fehlerlose Angriffsquote glänzen konnte. Trotz einer ebenfalls soliden Angriffsleistung von Allianz MTV Stuttgart, gelang es dem Stuttgarter Block zu selten die Angriffe von Lena Große Scharmann zu entschärfen und unser Team musste sich daher im ersten Durchgang knapp mit 23:25 geschlagen geben.

Satz zwei begann auf Stuttgarter Seite mit zwei personellen `nderungen, Simone Lee ersetzte Laura Künzler genauso wie Kapitänin Krystal Rivers, die für Alexis Hart aufs Feld kam. Der zweite Durchgang startet ebenfalls mit starken Abwehraktionen auf beiden Seiten des Feldes und die Punkte waren hart umkämpft. Sowohl Simone Lee als auch Krystal Rivers fanden aber immer besser ins Spiel und konnten beide durch diverse starke Pipe Angriffe punkten. Maria Segura und Roosa Koskelo gelang es stetig die Abwehr zu stabilisieren und dementsprechend weniger Angriffe der Wiesbadener zuzulassen. Gegen Ende des Satzes gelang es unserer Mittelblockerin Barbara Wezorke durch eine starke Aufschlagserie den Vorsprung auszubauen und schlussendlich den Satz 25:6 zu gewinnen.

Zu Beginn des dritten Durchgangs fand das Team von Trainer Benedikt Frank zu alter Stärke zurück und startete solide. Die Stuttgarterinnen ließen sich aber nicht abhängen und gleichten vor allem durch ihre starke Blockpräsenz rund um Barbara Wezorke und Eline Timmerman auf 2:2 aus. Ab diesem Zeitpunkt gelang den Stuttgarterinnen erneut das Team aus Wiesbaden mit zu starken Aufschlägen unter Druck zu setzen und die Fehlerquote in der Annahme des VC Wiesbaden stieg dementsprechend weiter an. Durchgang drei ging daher ebenfalls mit 25:7 an Allianz MTV Stuttgart.

In Durchgang vier gelang den Wiesbadenerinnen jedoch kein Aufbäumen mehr. Zu stark war der Druck kommend von den Stuttgarterinnen, die sich zu diesem Zeitpunkt kaum noch Fehler erlaubten und ihr Spiel in nahezu perfekter Absprache durchbringen konnten. Hervorzuheben ist vor allem die verbesserte Blockpositionierung als auch der Aufschlagdruck, der an diesem Abend von der Seite der Stuttgarterinnen ausging. Der letzte Durchgang ging somit verdient mit 25: an die Mädels des Allianz MTV Stuttgart.

Die MVP´s des Spieles waren auf Wiesbadener Seite verdientermaßen Lena Große Scharmann und auf unserer Seite Barbara Wezorke.

Am kommenden Samstag geht es direkt weiter im Pokal gegen den VC Neuwied 77 in der heimischen SCHARRena. Hier überträgt Sportextra ab 9:00 Uhr

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner