volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimsieg gegen Schwerin

volleyballer.de

2. Bundesligen: Heimsieg gegen Schwerin

31.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: 1. VC Essen-Borbeck 1979 242 Ansichten

Nach 75 Minuten netto Spielzeit verließ der VC Allbau Essen das Feld als verdienter Sieger.

Heimsieg gegen Schwerin - Foto:  VC Allbau Essen/Tom Schulte

Drei wichtige Punkte in Richtung Mittelfeld. (Foto: VC Allbau Essen/Tom Schulte)

Drei wichtige Punkte in Richtung Mittelfeld.

VC Allbau Essen - Schweriner SC 2 3:0 (25:21, 25:22, 25:21)

In jedem der drei Durchgänge gelang den Essener Volleyballerinnen ein guter Start. Im ersten Satz bauten die #pottperlen eine 8:4 Führung in einen 18:9 Vorsprung aus, ehe man die Gäste aus Schwerin nochmal in das Spiel zurückkommen ließ, den ersten Abschnitt aber mit 25:21 gewinnen konnte. Ähnlicher Beginn im zweiten Durchgang, in dem eine 8:4 Führung allerdings nicht ausgebaut werden konnte, sondern die Gäste auf 20:20 herankamen. Pünktlich zum Satzende war der VC Allbau Essen dann aber wieder zur Stelle und tütete den zweiten Abschnitt mit 25:22 ein. Im dritten Satz führten die Gastgeber zur ersten technischen Auszeit sogar mit 8:2 und konnten den Vorsprung auf 16:9 ausbauen. Geschlagen geben wollte sich der SSC Schwerin 2 noch nicht, verkürzte sogar auf 20:19. Den 3:0 Heimsieg ließen sich die Essener Volleyballerinnen aber nicht mehr nehmen und gingen mit 25:21 verdient als Sieger vom Feld.

Für die #pottperlen spielten: Lara Drölle, Natalie Wolter, Carlotta Strube, Lisa Schreiner, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Alisha Ossowski, Sandra Ferger, Lea Adolph und Gianna Limmroth. Nicht eingesetzt wurden Maren Mäß, Giulia Formaggioni, Lena Bernhard und Sina Bruder. Luzie Wiedeking und Svenja Mumm standen nicht im Kader.

Die goldene MVP-Medaille bekam Außenangreiferin Sandra Ferger nach dem Spiel verliehen. Bei den Gästen wurde Außenangreiferin Amelie Grawert mit der silbernen MVP-Ehrung ausgezeichnet.

Nach einem spielfreien Wochenende fahren die Essener Volleyballerinnen an die Ostsee, um am 12. November in Stralsund aufzuschlagen. Das nächste Heimspiel findet am 20. November um 16:00 Uhr gegen SV Blau-Weiß Dingden statt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner