volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Netzhoppers behalten stets die Oberhand

volleyballer.de

Bundesligen: Netzhoppers behalten stets die Oberhand

22.10.2022 • Bundesligen Autor: Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V. 252 Ansichten

Im "kleinen" Derby Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee gegen VCO Berlin konnte der erste Heimsieg der Saison eingefahren werden.

Netzhoppers behalten stets die Oberhand - Foto:  Anika Kreschel

Max Schulz und Jochen Rodner nehmen Pokal von Andreas Gerlach in Empfang (Foto: Anika Kreschel)

Nach 71 Spielminuten konnten die Netzhoppers mit 3:0 (25:12, 25:17 und 25:16) als Sieger vom Feld gehen und drei Punkte auf der Habenseite verzeichnen. 

Noch vor dem Heimspiel absolvierten Netzhoppers und VCO Berlin ein gemeinsames Training, da Trainer Tomasz Wasilkowski die Spieler ausgegangen sind. Max Schulz, Malachi Murch und Raymond Barsemian laborieren an Ihren Verletzungen. Max Chamberlain setzte eine Augenentzündung außer Gefecht. Nur die Zuspiel- und Liberoposition konnte flexibel besetzt werden. Im gemeinsamen Training spielten die jungen Nachwuchsspieler aggressiv auf und gewannen einen Satz gegen ihre Konkurrenten vom nächsten Spieltag. Diese Aggressivität und Lockerheit konnten sie sich leider nicht bewahren und mit ins Spiel nehmen. Lediglich im dritten Satz konnten sie sich anfangs eine Zwei-Punkte-Vorsprung erarbeiten und brachten das Heimteam ins Schwitzen. Mit erhöhtem Druck im Aufschlag holten sich die Netzhoppers die Führung zurück.

Vor dem Spiel erhielten die Netzhoppers noch Ihren Preis von der Sportlerehrung des Landes Brandenburgs 2021. In der Mannschaftswertung belegten die Netzhoppers den 3. Platz. Überreicht wurde der Pokal von Andreas Gerlach, Vorsitzender des Landes Sportbundes Brandenburgs.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner