volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Saisonauftakt mit Heimspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Saisonauftakt mit Heimspiel

22.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: Anton Kiebler, TV Dingolfing 1868 e.V. 123 Ansichten

Nach der Meisterschaft des TV Dingolfing in der vergangenen Spielzeit, gepaart mit dem Aufstiegsverzicht in die 1.

Saisonauftakt mit Heimspiel - Foto:  Armin Kerscher

Sicherlich wird in Dingolfing wieder attraktiver Volleyball geboten werden (Foto: Armin Kerscher)

undesliga aus sportlichen und vor allem finanziellen Gründen, gehen die "Dingos" in die neue Saison mit einem - wie Coach Andreas Urmann - "runderneuerten Kader", der zusätzlich verjüngt wurde. Denn fünf Spielerinnen verließen den TVD mit den beiden Münchner Nachwuchstalenten Charlotte Körber und Chalina Lederer mit Jugend-Doppelspielrecht zusammen gleich sieben Aktive, rein aus privaten, beruflichen oder Gründen wegen Studium: Cilla Gatzsche, Sonja Schweiger, Anna Rosenow, Lule Simnica-Kabashi und Celina Krippahl Dafür kamen mit Nicoletta Mergenthaler, Debora Klitscher und Loretta Piller drei Spielerinnen nach einer Saison wieder zurück sowie die drei Neuzugänge, alle vom TB Regenstauf, Kristina Plößl, Samira und Lisa Winkler. Die Geschwister Winkler mit 19 bzw. 16 Jahren, im Sommer Deutscher Vizemeister bei der U20 auf Sand geworden, gehören zu den größten Talenten im bayerischen Volleyball und verjüngen das Dingolfinger Team weiter, denn mit Emma Sambale und Loretta Piller sind zwei weitere 19jährige Spielerinnen im Kader, mit Amelie Busch eine 20jährige. Und noch ein junger Neuzugang aus dem eigenen Lager mit er noch 17jährigen Dafina Bajrami, die mit einem Doppelspielrecht für die "Zweite" des TVD in der Landesliga ausgestattet ist. Somit dürfte der TVD auch einen der jüngsten Kader in der Liga haben gepaart mit einigen routinierten Kräften wie Natascha Oßner-Niemczyk, Mira Schrömer und Teresa Piller. Die jungen Spielerinnen weiterentwickeln und fördern sowie einen Tabellenplatz in der vorderen Tabellenhälfte - diese Ziele strebt TVD-Trainer Andreas Urmann an, der sich mit Natascha Oßner-Niemczyk für Reinhard Arndt, der nach Altdorf gewechselt ist, eine erfahrenen Co-Trainerin an seine Seite geholt hat, die auch auf dem Spielfeld mitwirken wird.
Gegner am Samstagabend ist der TSV Unterhaching, Aufsteiger aus der Dritten Liga. Die Münchner Vorstädterinnen haben die Saison bereits eröffnet: mit 0:3 unterlagen sie zu Hause gegen den SSC Freisen. Für den TVD gilt es auch, Revanche zu nehmen, denn gegen Unterhaching schieden die "Dingos" in der vergangenen Saison überraschend im Pokal aus. Und die erste Pokalrunde in der neuen Saison findet bereits am kommenden Sonntag in Straubing statt, so dass beide Mannschaften innerhalb zwei Tagen auch zweimal aufeinander treffen könnten. Ein Wiedersehen gibt es am Samstagabend auf alle Fälle mit der Ex-Dingolfingerin Celina Krippahl, die einige Jahre für den TVD spielte und jetzt aus Gründen des Studiums zum für sie benachbarten Aufsteiger wechselte. Der Saisonauftakt verspricht somit interessant zu werden und die hoffentlich zahlreichen ZuschauerInnen wird sicherlich attraktives Volleyball geboten. Anpfiff ist am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Höll-Ost. Die Begegnung wird auch im Livestream auf Sport1.extra übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner