volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Endspurt fu?r GoldCard-Fru?hbucher

volleyballer.de

Bundesligen: Endspurt fu?r GoldCard-Fru?hbucher

26.08.2022 • Bundesligen Autor: Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg 729 Ansichten

Der Countdown la?uft im RabenNest - und dies gleich in doppelter Hinsicht.

Endspurt fu?r GoldCard-Fru?hbucher - Foto:  Rote Raben Vilsbiburg

Bekannt, beliebt und ? noch ? besonders günstig: Die GoldCards der Roten Raben. (Foto: Rote Raben Vilsbiburg)

Am 29. Oktober startet das Team von Cheftrainer Florian Vo?lker mit dem Heimspiel gegen den VC Wiesbaden in die neue Saison der Volleyball Bundesliga. Und was den beliebten Fru?hbucher-Rabatt fu?r GoldCard-Interessenten betrifft, steht ein wichtiger Termin kurz bevor: Nur noch bis 2. September ko?nnen die Vergu?nstigungen fu?r Dauerkarten in Anspruch genommen werden; anschließend gelten die regula?ren Tarife.

Aus diesem Grund bietet die Gescha?ftsstelle der Roten Raben (Seyboldsdorfer Str. 20, 84137 Vilsbiburg) in der kommenden Woche folgende Sondero?ffnungszeiten an: Montag 15-17 Uhr , Dienstag 9-12 Uhr , Mittwoch 9-12 Uhr , Donnerstag 9-17 Uhr und Freitag 9-12 Uhr. Natu?rlich kann man die GoldCards weiterhin auch online kaufen: Unter https://roteraben.de/fanzone/tickets-1-bundesliga/tickets-2022-23/ findet man alle Infos und das entsprechende Bestellformular.

Die GoldCard fu?r einen reservierten Sitzplatz kostet fu?r Fru?hbucher 179 Euro (regula?r 190 Euro); der erma?ßigte Tarif liegt bei 153 bzw. 164 Euro. Bei freier Sitzplatzwahl kostet die GoldCard fu?r Fru?hbucher 140 bzw. regula?r 150 Euro (erma?ßigt 105/115). Fanclub-Mitglieder zahlen fu?r den reservierten Platz als Fru?hbucher 140 Euro (spa?ter 150 Euro).

Die Vorteile der GoldCard: Man sichert sich seinen Platz fu?r alle Raben-Heimspiele 2022/23 - in der Bundesliga-Hauptrunde mit elf Heimpartien, in den Playoffs und im DVV-Pokal (wo im Achtelfinale Vizemeister SC Potsdam am 12. November in der Ballsporthalle gastiert). GoldCard-Besitzer mu?ssen nicht an der Abendkasse anstehen, auch ein Top-Spiel-Zuschlag fu?r Playoff- oder Pokalspiele ist fu?r sie kein Thema. Zudem ist die Saisonkarte u?bertragbar. Erga?nzt wird das attraktive Angebot mit einem von den Spielerinnen signierten NestMagazin und der Einladung zum exklusiven Ausgabetermin im Rahmen einer Meet & Greet-Veranstaltung mit dem Team.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner