volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Champions Cup: Bayer-Sitzvolleyballer starker Zweiter

volleyballer.de

Sitzvolleyball: Champions Cup: Bayer-Sitzvolleyballer starker Zweiter

31.03.2022 • Sitzvolleyball Autor: Jörg Frischmann 877 Ansichten

Die Sitzvolleyballer des TSV Bayer 04 Leverkusen gehören auch nach einer 10-jährige Pause zu den Top-Mannschaften Europas. Beim Champions Cup im italienischen Nola unterlag der Deutsche Meister im Finale OKI Fantomi Sarajevo aus Bosnien-Herzegowina mit 0:3.

Zum Auftakt des Turniers besiegte das Team souverän den kroatischen Meister IOK Zagreb mit 3:0 und ebnete den Weg für das Halbfinale. Im zweiten Spiel wartete dann der Turnierfavorit aus Sarajevo. In einem hochklassigen Spiel unterlagen die Leverkusener mit 1:3 und es fehlte nicht viel für einen Überraschungserfolg.

Im Halbfinale traf der Deutsche Meister dann auf den polnischen Meister ParaVolley Silesia. Das Team von Martin Blechschmidt dominierte die Partie, siegte souverän mit 3:0 und zog verdient ins Finale ein.

Hier erwies sich Top-Favorit OKI Fantomi Sarajevo erneut als zu stark, sodass das Spiel mit 0:3 (28:30, 16:25, 14:25) verloren ging. Im ersten Satz knüpften die Blechschmidt-Schützlinge an das Vorrundenspiel an und hatten sogar einige Satzbälle auf ihrer Seite, konnten sie aber nicht nutzen. Mit dem Satzgewinn war der größte Widerstand der Leverkusener gebrochen und die folgenden beiden Sätze endeten deutlich zugunsten des Favoriten.

Martin Blechschmidt war dennoch zufrieden: "Leider konnte wir leistungstechnisch heute nicht ganz das Niveau der Vorrunde erreichen. Dennoch haben wir uns hier gut präsentiert und die angestrebte Medaille gewonnen. Wir brauchen mehr Spiele auf diesem Niveau, dann können wir uns sicher noch steigern." Auch Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann hatte Spaß, die Spiele im Livestream zu verfolgen: "Es ist schön zu sehen, dass Leverkusen auch aktuell noch zu den besten Vereinsmannschaften Europas zählt. Nun gilt es bei der Deutschen Meisterschaft erneut den Titel zu gewinnen, um auch im kommenden Jahr die deutschen Farben zu vertreten."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Sitzvolleyball"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner