volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gegen Köln nichts zu holen.

volleyballer.de

2. Bundesligen: Gegen Köln nichts zu holen.

31.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: 1. VC Essen-Borbeck 1979 434 Ansichten

Augenzwinkernd betrachtet grenzte der eiskalte Auftritt der Gäste aus der Domstadt einer Wettbewerbsverzerrung.

Gegen Köln nichts zu holen. - Foto: Tom Schulte/VC Allbau Essen

Zu abgezockt agierten die Gäste aus der Domstadt. (Foto: Tom Schulte/VC Allbau Essen)

Ernsthaft betrachtet war gegen Köln in dieser Form einfach nichts zu holen.

VC Allbau Essen - DSHS SnowTrex Köln 0:3 (15:25, 14:25, 21:25)

"Ich kann meiner Mannschaft trotz der 0:3 Niederlage kaum etwas vorwerfen. Besser geht es natürlich immer, aber um Köln in dieser Form Paroli zu bieten, bedarf es eines Sahnetages. Den hatten wir nicht und Köln zieht die Sache eiskalt durch. Wir bekommen keinen Fuß in die Tür und laufen nur hinterher.", macht Trainer Marcel Werzinger eine Haken an das Spiel.

Für die #pottperlen spielten: Lara Drölle, Natalie Wolter, Lisa Schreiner, Laura Schneider, Isabelle Zwingmann, Sina Allzeit, Lena Bernhard, Alisha Ossowski, Sina Bruder und Lea Adolph. Giulia Formaggioni wurde nicht eingesetzt. Neben der langzeitverletzten Jana Breimann, fehlten Carlotta Strube und Larissa Janssen krankheitsbedingt.

Außenangreiferin Alisha Ossowski bekam nach dem Spiel ihre fünfte MVP-Auszeichnung überreicht. Auch ihre solide Leistung änderte nichts an der Dominanz der Gäste.

Am kommenden Wochenende ist der VC Allbau Essen bei den akut abstiegsgefährdeten SSF Fortuna Bonn zu Gast. Am Samstag um 16:00 Uhr schlagen die Essener Volleyballerinnen in der ehemaligen Hauptstadt auf.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner