volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Jastrzebski Wegiel kann erneut nicht antreten

volleyballer.de

Champions League: Jastrzebski Wegiel kann erneut nicht antreten

05.02.2021 • Champions League Autor: Christof Bernier 1922 Ansichten

Wie schon beim Turnier in Berlin ist das Teilnehmerfeld der Champions League Gruppe C auch beim Wiedersehen in Kasan (09. bis 11. Feb) um eine Mannschaft dezimiert. Erneut wurden beim polnischen Team Jastrzebski Wegiel zwei Spieler positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Damit entfallen die drei geplanten Partien mit Beteilung des aktuell Tabellenzweiten der PlusLiga, darunter auch das Match gegen die BR Volleys, welches für Donnerstag angesetzt war.

Am Mittwochabend vermeldete der polnische Spitzenclub Jastrzebski Wegiel zwei positive Testergebnisse im Anschluss an die routinemäßigen Testungen im Rahmen des Spielbetriebs. Die infizierten Spieler, sowie fünf weitere Mitspieler und der gesamte Trainer- und Betreuerstab begaben sich daraufhin in Quarantäne. Damit ist es dem Verein von Nationalmannschaftskapitän Lukas Kampa nicht möglich, in Kasan anzutreten. Der Europäische Volleyball Verband bestätigte am Freitag den Rückzug der Polen aus dem Wettbewerb.

Damit werden in der kommenden Woche nur drei der geplanten sechs Partien in Russland stattfinden. Wie im Hinrunden-Turnier werden die abgesetzten Spiele mit 3:0 Sätzen für die verbliebenen Teams gewertet. Auch in der Gruppe B zog sich mit Arkas Izmir eine Mannschaft aus dem Wettbewerb zurück, nachdem die Türken schon zum ersten Turnier im Dezember Corona-bedingt nicht angereist waren. Aus den insgesamt fünf Gruppen qualifizieren sich alle Sieger sowie die drei besten Zweiten für das Viertelfinale.

Der Gruppen-Überblick: https://championsleague.cev.eu/en/men/

Spielplan in Kasan:
09. Feb | 17.00 Uhr | ACH Volley Ljubljana vs. BR Volleys
10. Feb | 14.00 Uhr | BR Volleys vs. Zenit Kasan
11. Dez | 17.00 Uhr | Zenit Kasan vs. ACH Volley Ljubljana

Übertragung
Übertragen werden alle Champions-League-Duelle mit deutscher Beteiligung in dieser Saison auf XYZ Sports im kostenpflichtigen Livestream mit deutschem Kommentar (10 EUR und monatlich buch- sowie kündbar). XYZ Sports hält die Rechte für den deutschsprachigen Raum (GER/AUT/SUI). Wer alle weiteren Partien der CEV Champions League (auch die der BR Volleys Gruppengegner) live miterleben will, kann dies mit einem zusätzlichen Abonnement der CEV-Plattform Eurovolley.TV tun. Das Eurovolley.TV-Abo kostet 4,99 ? und ist ebenfalls monatlich buch- bzw. kündbar.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner