volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Fehmarn bildet Auftakt zum DM-Quali-Endspurt

Techniker Beach Tour: Fehmarn bildet Auftakt zum DM-Quali-Endspurt

01.08.2019 • Techniker Beach Tour • Autor: DVV 686 Ansichten

Mit den drei Ostsee-Turnieren der Techniker Beach Tour auf Fehmarn, in Zinnowitz und Kühlungsborn, entbrennt der finale Kampf um die Qualifikation zu den Deutschen Beach Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand. Das sind allerdings Gedanken, die sich das für die zweite Saisonhälfte formierte Team Jonathan Erdmann /Sven Winter (VCO Berlin/DJK TuSA 06 Düsseldorf) nicht machen muss.

Sie stehen auf Position vier der deutschen Rangliste und müssen eher bis zum Wochenende die verpasste Qualifikationschance beim 5-Sterne-Turnier am Mittwoch in Wien aus den Kleidern schütteln. Nach einem Zwischenstopp in Berlin, geht es für das Beach-Duo direkt am Freitag am Südstrand weiter.

Einen großen Schritt in Richtung DM-Quali machten bereits am vergangenen Wochenende die Teams Tobias Brand/Jonas Reinhardt (SWD Powervolleys Düren) und Felix Glücklederer/Jannik Kühlborn (Strandathleten-BeachL) mit ihren zweiten bzw. dritten Plätzen in St. Peter-Ording. Diese Top-Platzierungen spülten beide Teams punktgleich auf den 12. Ranglistenplatz.

Für das große Saisonfinale qualifizieren sich die jeweils 16 besten Teams der Deutschen Rangliste, so dass Brand/Reinhardt und Glücklederer/Kühlborn mit einer weiteren guten Platzierung auf Fehmarn ihrem großen Ziel bereits noch näher kommen. Bei den Frauen deutet im Moment alles mindestens auf einen Fünfkampf rund um den 16. Ranglistenplatz hin. Diesen belegen aktuell Anika Krebs/Leonie Welsch ( Hamburger SV/TV Rottenburg).

Auf das erste Turnier der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyball-Tour nach neunjähriger Pause freut sich Oliver Behncke, Tourismusdirektor des Tourismus Service Fehmarn: „Es ist eine tolle Sportart, die viele Generationen anspricht - und das sage ich nicht nur, weil ich selbst seit 30 Jahren spiele - sondern insbesondere dieses Beach-Feeling super rüber kommt. Die WM in Hamburg war noch einmal ein richtiger Pusher.

Das hat noch einmal gezeigt wie attraktiv Beach-Volleyball ist. Was mir besonders gut gefällt, ist dass es eine Veranstaltung ohne Eintritt ist. Das kann man ruhig betonen, da es keine Selbstverständlichkeit für Profi-Sportveranstaltungen ist. Jeder Urlauber und jeder Tagesgast hat die Möglichkeit seinen Platz im Stadion zu finden, kann aber auch an den Nebencourts zuschauen, denn natürlich wird auch dort hochklassiger Beach-Volleyball gespielt.

Da ist man unmittelbar dabei, steht direkt am Spielfeldrand und erlebt hautnah die Emotionen der Spieler. Es ist sehr schön, dass Fehmarn wieder zurück auf dem Tourplan ist, Ich hoffe und denke, dass wir jetzt auch wieder ein paar Jahre dabei bleiben. Wenn jetzt noch das Wetter so mitspielt, wie es avisiert ist, dann lacht natürlich das Herz eines Tourismusdirektors.“ Aber auch die Beach-Volleyballer und –Volleyballerinnen, wie Natascha Niemczyk freuen sich auf das Turnier auf der Sonneninsel:

„Ich liebe es, auf den Strandturnieren zu sein. Stadtturniere haben auch etwas Besonderes, aber an den Stränden kommen Urlaubs- und Beach-Feeling zusammen. Man hat das Meer direkt vor der Nase und kann so zwischen den Spielen auch einfach mal baden gehen. Ich bin froh, jetzt auch einmal auf Fehmarn zu sein. Ich hatte die Gelegenheit in meiner achtjährigen Beach-Karriere noch nicht miterleben dürfen.

Den letzten Tourstopp auf Fehmarn habe ich ganz knapp verpasst.“ Zur Bedeutung der Techniker Beach Tour und dem sportlichen Niveau sagt die Bayerin: “Wir haben in Deutschland viele gute Beach-Volleyballer und viele sind auch weltweit sehr erfolgreich unterwegs. Auf der Tour sieht man dann immer, dass es auch für die international erfahrenen Teams kein einfacher Durchmarsch ist. Viele Teams unter den Nationalteams betreiben den Sport ebenfalls professionell.

So ist es für die World Tour Teams in der Heimat, immer auch ein Kampf hier zu spielen und sich zu beweisen.“ Nichts desto trotz zählt Niemczyk die topgesetzten Teams wie Erdmann/Winter, die seit der WM zusammen spielen, Leonie Körtzinger/Sarah Schneider (Hamburger SV) zum engeren Favoritenkreis.

In dieser Woche wurde die „comdirect bank Arena“ mit Platz für rund 1.500 Zuschauer sowie drei weitere Spielfelder am Südstrand errichtet. Am Freitag, 02. August, startet die Techniker Beach Tour Fehmarn dann für die jeweils 16 Frauen- und Männerteams mit den ersten Gruppenspielen. Pro Geschlecht wird in vier Vierergruppen gespielt. Die Gruppensieger ziehen am Samstag direkt in das Viertelfinale ein und die Gruppenzweiten sowie -dritten spielen zuvor im Achtelfinale.

Mit Ausnahme des kleinen Finales werden keine Platzierungsspiele ausgetragen. Spielbeginn ist am Freitag um 14 Uhr und am Samstag um 9 Uhr. Nach den Halbfinalspielen am Sonntag (ab 9:15 Uhr) stehen am Finaltag ab 12:15 Uhr die Endspiele auf dem Programm. Der Tourstopp der Techniker Beach Tour ist mit 30.000 Euro Preisgeld dotiert. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Fehmarn ist nicht nur für hochklassiges Beach-Volleyball und Windsport aller Art bekannt, sondern auch für seine Beach-Partys. So lädt in diesem Jahr NDR 2 am Samstagabend ab 21 zum ausgelassenen Feiern am Strand ein.

Wer das Turnier der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyball-Tour nicht an allen drei Tagen live vor Ort erleben kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone - der Livescore liefert in Sekundenschnelle jeden Punkt von allen vier Courts und im Livestream werden alle Spiele vom Center Court und Court 2 auf Die-Techniker-Beach-Tour.de und Sportdeutschland.tv übertragen.

Ab den Viertelfinalspielen wird mit drei Kameras mit TV-Standard produziert und ran.de steigt in die Live-Übertragungen ein. Die Finalspiele an der Ostsee werden am Sonntag ab 12 Uhr live im Free-TV auf ProSieben MAXX gezeigt. Dann melden sich für ProSieben MAXX Moderatorin Funda Vanroy, Reporter Max Zielke, Kommentator Dirk Berscheidt und Olympiasieger Julius Brink als Experte vom Strand.

Alle Informationen zur gesamten Serie finden Beach-Volleyball-Fans unter www.die-techniker-beach-tour.de.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Techniker Beach Tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Seriöse Online Casinos Liste von Casino HEX Deutschland

Echtgeld Spielautomaten Online CasinoHEX.at

Erfahrungen von Online Casinos Österreich in der Vergleichstabelle


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner