sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sensationelle Ausbeute für Bundesligisten

Champions League: Sensationelle Ausbeute für Bundesligisten

17.12.2015 • Champions League • Autor: DVV 876 Ansichten

Sensationelle Ausbeute der Bundesliga-Klubs im Europapokal! Fünf Spiele, fünf Siege sorgten für eitel Sonnenschein bei den BR Volleys (3:0 in Dupnitsa/BUL) und beim VfB Friedrichshafen (3:0 gegen Paris/FRA) in der Champions League, beim Schweriner SC (3:0 gegen Plovdiv/BUL) und den SWD powervolleys Düren (3:0 in Budejowice/CZE) im CEV Cup sowie beim VC Wiesbaden (3:1 in Minsk/BLR) im Challenge Cup. Die Roten Raben Vilsbiburg wollen noch nachlegen, dazu müssen sie am 17.12 (20.30 Uhr) in Charleroi/BEL nach dem 0:3-Hinspiel ein kleines Wunder vollbringen.

Keinerlei Probleme hatten die BR Volleys beim zweiten 3:0-Sieg (25-14, 25-19, 27-25) über Dupnitsa. Bereits der Aufschlag sorgte für zahlreiche Punkte und den Pflichtsieg: "Wir haben zwei Sätze lang sehr guten Volleyball gespielt. Durch den sicheren Vorsprung ließ in der Folge unsere Konzentration etwas nach und wir gingen manchmal zu viel Risiko. Mit der nötigen Konsequenz konnten wir den Durchgang jedoch drehen und am Ende einen klaren Sieg einfahren", äußerte sich Berlins Trainer Roberto Serniotti zufrieden. Berlin rangiert mit nunmehr sieben Punkten auf Platz zwei, es fehlt jedoch noch die Wertung des Spiels Ankara-Belgorod (Belgorod war in der Türkei nicht angetreten).

Endlich! mochte man sich in Friedrichshafen gesagt haben. Der VfB holte im vierten Champions League-Spiel den ersten Sieg und revanchierte sich mit dem 3:0 (26-24, 27-25, 25-19) gegen Paris zugleich für die 0:3-Hinspiel-Niederlage. Zudem stand erstmals in der Saison Zuspieler Simon Tischer für einige Bälle auf dem Feld - ein rundherum gelungener Abend für den Deutschen Meister.

Im Achtelfinal-Final Rückspiel des CEV Cup hatte der Schweriner SC wie erwartet keinerlei Probleme gegen Bulgariens Plovdiv und zog mit einem souveränen 3:0 (25-11, 25-20, 25-17) in das Viertelfinale ein. Dort kommt es zum Duell mit Khimik Yuzhny/UKR. Geradezu sensationell spielte Düren beim tschechischen Tabellenführer Budejovice auf. Dieser hatte bislang lediglich ein Saisonspiel verloren, beim 2:3 im Hinspiel, nun kam es noch dicker: Düren siegte 3:0 (25-20, 25-20, 25-19) und zeigte eines seiner besten Saisonspiele: "Das ist schon fast eine Sensation, das wir gegen ein so starkes Team auswärts 3:0 gewinnen. Wir haben einfach enorm konstant gespielt und auch im zweiten und dritten Satz, als wir drei oder vier Punkte hinten lagen, sehr viel Druck gemacht", zeigte sich Trainer Anton Brams begeistert von seiner Mannschaft. Der Lohn: Im Viertelfinale kommt es nun zum Duell mit Sir Safety Perugia/ITA, in dessen Reihen Denys Kaliberda und Christian Fromm stehen.

Ebenfalls stark spielte Wiesbaden im Rückspiel des 1/16-Finale des Challenge Cup auf. Nach dem 2:3 im Heimspiel gegen Minsk war der Druck vorhanden, die Mannschaft um Nationalspielerin Jennifer Pettke setzte diesen in Energie um und siegte vollauf verdient 3:1 (25-18, 25-23, 25-27, 25-19). "Die Anspannung vor dem Spiel war schon hoch", sagte VCW-Trainer Dirk Groß. "Aber die Mannschaft hat super gespielt, super gekämpft und richtig gut zusammengehalten. Außerdem haben die Spielerinnen das umgesetzt, was wir im Vorfeld besprochen und trainiert haben." Im Achtelfinale wartet nun der Sieger aus Charleroi/BEL gegen Vilsbiburg.

Bei der sensationellen Bilanz der VBL-Klubs passt auch eine weitere Überraschung mit deutscher Beteiligung ins Bild: Tours/FRA mit Vital Heynen und Philipp Collin siegte 3:2 gegen Trento/ITA.

Ansetzungen/Ergebnisse mit deutscher Beteiligung

Champions League
16.12.: Friedrichshafen - Paris/FRA 3:0
16.12.: Thessaloniki/GRE - Maaseik/BEL (Tim Broshog ) 3:1
16.12.: Dupnitsa/BUL - Berlin 0:3
16.12.: Tours/FRA (Philipp Collin , Vital Heynen) - Trento/ITA 3:2
17.12.: Lennik/BEL - Rzeszow/POL (Jochen Schöps ) (20.30)
17.12.: Danzig/POL (Sebastian Schwarz ) - Ljubljana/SLO (18.00)

Rückspiel CEV Cup (1/8-Finale)
16.12.: Perugia (Denis Kaliberda & Christian Fromm ) - Presov/SVK (20.30) 3:0 & 3:0
16.12.: Budejovice/CZE - Düren (18.00) 2:3 & 0:3
15.12.: Schwerin - Plovdiv/BUL (19.00) 3:1 & 3:0
16.12.: Azeryol Baku/AZE (Mareen Apitz ) - Salo/FIN 3:0 & 3:2

Rückspiel Challenge Cup (1/16-Finale)
16.12.: Antwerpen/BEL (Georg Klein ) - Lissabon/POR (20.30) 1:3 & 3:2
16.12.: Minsk/BLR - Wiesbaden - 3:2 & 1:3
17.12.: Charleroi/BEL - Vilsbiburg (20.30) 3:0

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner