sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Männer-EM: Das sind die Achtelfinals - Siegen oder fliegen

DVV: Männer-EM: Das sind die Achtelfinals - Siegen oder fliegen

13.10.2015 • DVV • Autor: DVV 878 Ansichten

In Sofia (Bulgarien) und Busto Arsizio (Italien) fällt heute der Startschuss in die K.o.-Phase bei der Europameisterschaft (9. bis 18. Oktober). In vier Duellen werden die letzten Viertelfinalisten gesucht, die morgen gegen die Gruppensieger um den Einzug in das Halbfinale spielen. Alle Spiele der EM werden live auf www.laola1.tv übertragen.

Den Tag in Sofia eröffnen die Niederlande gegen Slowenien um 16.30 Uhr, drei Stunden später darf auch die DVV-Auswahl gegen Belgien auf das Feld. "Von sieben Spielern, die im Moment in der Regel immer beginnen, habe ich vier über längere Jahre hinweg trainiert. Da sind Leute dabei, die ich schon sehr lange kenne, daher hätte ich lieber gegen ein anderes Team gespielt", sagte Bundestrainer Vital Heynen über das emotionale Duell. Belgien kassierte in der Vorrunde nur eine Niederlage gegen Weltmeister Polen und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Play-Off. "Wir sind bereit. Ich möchte nicht sagen, dass wir gewinnen können, bin aber selbstbewusst, dass wir eine gute Leistung zeigen und erwarte ein enges Spiel gegen Deutschland. Sie haben ein sehr starkes Team mit einigen Weltklasse-Spielern", erzählte Belgiens Trainer Dominique Baeyens.

In Italien kämpfen unterdessen die Gastgeber gegen Finnland (20.30 Uhr) und Serbien gegen Estland (17.30 Uhr) um die letzten Tickets für das Viertelfinale. Die Italiener mussten aufgrund einer 2:3-Niederlage (nach 2:0-Führung) gegen Frankreich in das Play-Off, Serbien kassierte die bisher einzige Niederlage gegen Russland (1:3). Sollten sich die Favoriten wie erwartet durchsetzen, dann kommen die Fans morgen schon in den Genuss von gleich zwei Weltklasse-Duellen. Die Italiener würden es im Viertelfinale mit Russland zu tun bekommen, Spiel zwei wäre eine Neuauflage des World League Finals zwischen Frankreich und Serbien.

Der deutsche Kader: Jan Zimmermann (United Volleys RheinMain), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Michael Andrei (Ajaccio/FRA), Marcus Böhme (Lubin/POL), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Christian Fromm , Denis Kaliberda (Perugia/ITA), Lukas Kampa (Radom/POL), Jochen Schöps (Rzeszow/POL), Ferdinand Tille (TSV Herrsching), Georg Grozer (Belgorod/RUS), Sebastian Schwarz (Danzig/POL), Markus Steuerwald (Paris/FRA), Dirk Westphal (Nantes/FRA)

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner