sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Frauen-EM: Das EM-Fieber steigt - Erstes Training und Eistonnen

DVV: Frauen-EM: Das EM-Fieber steigt - Erstes Training und Eistonnen

25.09.2015 • DVV • Autor: DVV 1092 Ansichten

Nur noch knapp 24 Stunden, dann beginnt sie endlich: die EM-Endrunde in Belgien & in den Niederlanden. Für die DVV-Frauen kann das Auftaktspiel in Eindhoven gegen Serbien (26.9. um 18.00 Uhr, live bei SPORT1 im Free-TV) wegweisenden Charakter haben.

Bei den letzten drei Europameisterschaften standen #DieSchmetterlinge jeweils im Halbfinale, 2011 und 2013 wurde sensationell die Silbermedaille gewonnen. Nach einem schwierigen Sommer, mit Umstellungen im Staff und im Kader, vielen Reisen und einer Bilanz von 9:15-Siegen will sich das Team von Bundestrainer Luciano Pedullà bei der EM von seiner besten Seite zeigen und fühlt sich in der Rolle als Außenseiter wohl: "Serbien ist sehr gut drauf, hat einen sehr guten World Cup gespielt. Trotzdem ist alles drin, wenn wir frei aufspielen, können wir sie sicherlich ärgern", sagt Lenka Dürr .

Um 11.00 Uhr fand eine Videositzung statt, in dieser wurden die vielen Stärken und wenigen Schwächen, vor allem aber die Eigenheiten von Serbien aufgezeigt. Grundlage waren die Spiele vom World Cup, bei dem sich die Serben in überzeugender Manier das Olympia-Ticket sicherten. Beim Wiedersehen mit den Serbinnen am 24. September gab es deshalb auch faire Gratulationen vom deutschen Team an die serbischen Spielerinnen und Trainer Zoran Terzic.

Teammanager Matthias Willnat und Teamarzt Nikolaus Streich wohnten der Sitzung nicht bei, sie hatten einen anderen Auftrag: Mülltonnen kaufen für das Eisbad nach den Spielen. Diese Maßnahme findet nicht nur bei Per Mertesacker Anwendung (wir erinnern uns), sondern auch im Volleyballsport und dient der schnelleren Regeneration (Dafür werden täglich 100 Kilogramm Eis "verbraten"…). Da das Duo aber leer ausging, bringt der Fanclub Deutsche Volleyball-Nationalmannschaft morgen die "Eistonnen" aus Deutschland mit.

Nach der Theorie ging es erstmals in die Spielhalle: von 14.30-16.00 Uhr flogen die Bälle durch den riesigen Komplex des "Indoor-Sportcentrum Eindhoven". Die Spielerinnen absolvierten typische Übungen zur Orientierung und zur Gewöhnung, ein Fokus lag natürlich auf dem Bereich Aufschlag-Annahme sowie der Abstimmung zwischen den Zuspielerinnen Mareen Apitz und Kathleen Weiß mit den Angreiferinnen.

Am 26. September gibt es dann noch ein Vormittagstraining, ehe es ernst wird. Gegen einen der Topfavoriten, mit Unterstützung zahlreicher deutscher Fans - allein 80 reisen mit dem Fanclub Deutsche Volleyball-Nationalmannschaften nach Eindhoven.


Der Vorrundenspielplan in Eindhoven
26.9.: CZE - ROU (15.00) & SRB - GER (18.00)
27.9.: ROU - GER (15.00) & CZE - SRB (18.00)
28.9.: GER - CZE (17.00) & ROU - SRB (20.00)

Der deutsche EM-Kader: Margareta Kozuch (Casalmaggiore/ITA), Maren Brinker (Montichiari/ITA), Wiebke Silge (SC Potsdam), Laura Weihenmaier (Ladies in Black Aachen), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Berit Kauffeldt (Lokomotiv Baku/AZE) Lenka Dürr (Wroclaw/POL), Lisa Thomsen (N.N.), Kathleen Weiß (Prostejov/CZE), Jennifer Pettke (VC Wiesbaden), Anja Brandt , Jennifer Geerties (beide Schweriner SC), Heike Beier (Lodz/POL), Mareen Apitz (Azeryol Baku/AZE)

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner