sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Drei Männer-Teams im Achtelfinale

Beach Volleyball EM: Drei Männer-Teams im Achtelfinale

31.07.2015 • Beach Volleyball EM • Autor: DVV 1213 Ansichten

Nachdem der deutsche Motor in der Vorrunde noch etwas stotterte, haben drei Männer-Teams ihr erstes K.o.-Rundenspiel gewonnen und stehen im Achtelfinale der EM. Allerdings hätten es auch vier werden können, aber die Losfee meinte es mal wieder nicht gut mit den deutschen Duos, nachdem diese gleich ein Spiel zwischen Alexander Walkenhorst /Stefan Windscheif und Jonathan Erdmann /Clemens Wickler zugelost bekamen. Gut aufgelegt präsentierten sich dagegen Markus Böckermann /Lars Flüggen und Sebastian Fuchs /Thomas Kaczmarek .

Deutsches Duell in drei Sätzen

Wie schon am Morgen zwischen Holtwick/Semmler und Laboureur/Sude sollte das deutsche Duell die volle Distanz von drei Sätzen benötigen. Am Ende gewannen Walkenhorst/Windscheif mit 2:1 (21-16, 13-21, 15-11) und meldeten sich nach zwei Niederlagen in Folge wieder zurück bei der EM. "Nach dem zweiten Satz hätten wir wieder ins Grübeln kommen können, aber es war gut, dass wir es dann mit klugen Lösungen für uns entscheiden konnten und das Ding von Anfang an in unsere Richtung lenken konnten", erklärte Alexander Walkenhorst , blieb aber auch selbstkritisch: "Ich würde trotzdem nicht sagen, dass wir besser gespielt haben als heute Vormittag. Diesmal hat unser Gegner aber mehr zugelassen." Dies dürfte ihnen morgen nicht passieren, denn dann wartet mit den Letten Samoilovs/Smedins J. (12 Uhr) eine ganz harte Nuss, an die besonders Walkenhorst keine guten Erinnerungen hat: "Wir haben schon letzte Woche gegen sie gespielt und hatten einen Matchball, den ich aber mit einer schlechten Entscheidung nicht verwandeln konnte. Sollten wir wieder diese Möglichkeit bekommen, verspreche ich, dass ich es diesmal besser machen werde", gelobte er Besserung.

Zwei Teams souverän

Kluge Entscheidungen trafen auch Böckermann/Flüggen, die den Italienern Caminati/Rossi überhaupt keine Chance ließen und mit 21-14 & 21-14 gewannen. Im vierten Spiel war es schon ihr dritter Sieg und sollten sie morgen an diese Leistungen anknüpfen können, dann ist auch ein Weiterkommen gegen Herrera/Gavira aus Spanien drin (12.00 Uhr, live auf www.laola1.tv - Court 3). In souveräner Art und Wiese schalteten auch Fuchs/Kaczmarek ihre Gegner aus. Gegen das Schweizer Interimsduo verschliefen sie in beiden Sätzen jeweils nur die Anfangsphase und lagen schnell mit 0:3 hinten, steigerten sich aber jedes Mal merklich und schaukelten das Spiel mit 21-18 & 21-14 nach Hause. Im Achtelfinale treffen sie mit den Polen Fijalek/Prudel (10 Uhr) ebenfalls auf bekannte Gesichter: "Wir kennen die Jungs und trainieren oft mit ihnen zusammen. Im Training haben wir sie schon geschlagen, im Wettkampf leider noch nicht. Aber vielleicht ist ja morgen der richtige Zeitpunkt dafür" blickte Sebastian Fuchs schon einmal voraus.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach Volleyball EM"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner