sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Brasilien gegen den "Rest der Welt" - Aktuelles deutsches Olympia-Ranking

Beach-WM: Brasilien gegen den "Rest der Welt" - Aktuelles deutsches Olympia-Ranking

06.07.2015 • Beach-WM • Autor: DVV 1332 Ansichten

Es war eine brasilianische Show in Den Haag/NED! Fünf der sechs WM-Medaillen gingen nach Brasilien, nur die Niederländern Nummerdor/Varenhorst hielten die Farben vom "Rest der Welt" hoch und gewannen Silber. "Die Übermacht der Brasilianer ein Jahr vor Rio 2016 ist augenscheinlich, die anderen Nationen und auch wir müssen den Rückstand aufholen", meint DVV-Präsident Thomas Krohne.

Die Brasilianer haben für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr bereits alles in trockenen Tüchern: der WM-Titel bei Frauen und Männern sicherte ihnen den jeweils zweiten Startplatz, als Ausrichter war ihnen ein Platz eh garantiert. Das bedeutet für die anderen Nationen und das Olympia-Ranking: alle brasilianischen Teams, die sich in der Regel unter den Top Ten bewegen, tangieren dies nicht mehr und fallen raus.

Aus deutscher Sicht konnten bei der WM lediglich Katrin Holtwick /Ilka Semmler über das gesamte Turnier hinweg überzeugen. Die Routiniers verpassten um Haaresbreite die Bronzemedaille, als ihnen gegen die Brasilianerinnen Antonelli/Juliana bei einer 1:0-Satzführung im zweiten Durchgang beim 18-18 zwei Fehler unterliefen. Krohne meinte: "Ich gratuliere Katrin Holtwick /Ilka Semmler und ihrem Betreuerteam zu einem sehr guten vierten Platz und einer sehr guten Weltmeisterschaft. Sie haben beim Saisonhöhepunkt mit konstant starken Leistungen überzeugt, leider war es ihnen nicht vergönnt, gegen die brasilianische Übermacht das tolle Turnier mit einer Medaille zu krönen."

Holtwick/Semmler sammelten stattliche 700 Weltranglistenpunkte und schraubten ihr Punktekonto auf 2180 Zähler. Bei den Frauen ist ein Vierkampf um die zwei Rio-Tickets entbrannt, denn neben den etablierten Nationalteams Karla Borger /Britta Büthe (2580), Holtwick/Semmler und Laura Ludwig /Kira Walkenhorst (1920) mischen Chantal Laboureur /Julia Sude (2470) mehr als nur munter mit. Dagegen klafft bei den Männern zwischen den Nationalteams Jonathan Erdmann /Kay Matysik (2140) und Alexander Walkenhorst /Stefan Windscheif (1840) zu den anderen Teams bereits eine größere Lücke.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach-WM"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner