sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Premiere im Land des Feuers: Die 1. Europaspiele in Baku 2015 vom 12. bis 28. Juni live und exklusiv auf SPORT1

European Games: Premiere im Land des Feuers: Die 1. Europaspiele in Baku 2015 vom 12. bis 28. Juni live und exklusiv auf SPORT1

10.06.2015 • European Games • Autor: Sport 1 1880 Ansichten

Ismaning, 10. Juni 2015 - Mit der Eröffnungsfeier im Olympic Stadium fällt am Freitag, 12. Juni, live ab 17:30 Uhr auf SPORT1 der Startschuss zu den 1. Europaspielen in Baku. Beim Multisport-Event der Olympischen Nationen nehmen in der Hauptstadt Aserbaidschans rund 6.000 Athletinnen und Athleten aus 50 europäischen Ländern teil. An 17 Wettkampftagen stehen bis zum 28. Juni insgesamt 253 Medaillenentscheidungen an. SPORT1 bietet eine Rundum-Berichterstattung auf allen Plattformen und berichtet als "Offizieller Broadcast Partner" in Deutschland täglich und insgesamt über 100 Stunden live im Free-TV.

Premiere im Land des Feuers: Die 1. Europaspiele in Baku 2015 vom 12. bis 28. Juni live und exklusiv auf SPORT1 - Foto: Lennart Preiss l Getty Images für SPORT1

SPORT1-Moderatorinnen Katja Wölffing & Daniela Fuß sowie den Reporterinnen in Baku Anett Sattler & Nele Schenker (v.l.n.r.) (Foto: Lennart Preiss l Getty Images für SPORT1)

Europaspiele Tag 1 (Eröffnungsfeier) am Freitag, 12. Juni, live ab 17:30 Uhr auf SPORT1
Im Olympic Stadium in Baku werden am Freitag vor 65.000 Zuschauern die 1. Europaspiele eröffnet. Die Veranstalter wollen den Spielen einen denkwürdigen Einstand bereiten und versprechen eine atemberaubende Show. Auch die deutsche Delegation wird mit der Fahne ins Stadion einziehen. SPORT1 überträgt die Zeremonie von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr live mit den Kommentatoren Hans-Joachim Wolff und Michael Körner. Die Highlights der Eröffnungsfeier fasst SPORT1 ab 23:30 Uhr zusammen.

Europaspiele Tag 2 am Samstag, 13. Juni, live ab 9:45 Uhr auf SPORT1
Die ersten Goldmedaillen in Baku werden im Radsport vergeben: Im Mountainbike Velopark sind in der Disziplin Cross-Country über 70 Athletinnen und Athleten am Start - zuerst gehen die Frauen auf den Rundkurs, dann die Männer. Auch im Triathlon geht es bei den Frauen über die olympische Distanz um den Titel: Die deutsche Triathletin Lisa Sieburger von der TuS Griesheim wird die 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen in Angriff nehmen. Um Edelmetall wird auch in der Heydar Aliyev Arena sowie in der Crystal Hall 3 gekämpft: Dort stehen die ersten Entscheidungen im Ringen und Karate an. SPORT1 sendet von 9:45 Uhr bis 14:30 Uhr live. Die Entscheidungen des Tages werden ab 23:30 Uhr in Highlights kompakt zusammengefasst.

Europaspiele Tag 3 am Sonntag, 14. Juni, live ab 9:45 Uhr auf SPORT1 und ab 15:00 Uhr auf SPORT1.de
Seit Sydney 2000 ist Triathlon olympisch, in Baku geht es am Sonntag bei den Männern um die ersten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei den Europaspielen. Aus Deutschland nimmt Jonas Breinlinger teil. Neben Edelmetall wartet auf die Athleten auch die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Mit den Halbfinals im Kanurennsport liegt der Fokus an diesem Tag zudem etwas abseits von Baku. In der Stadt Mingachevir, die für ihr Wasserreservoir bekannt ist, treten die Frauen u.a. im Einer- und Zweier-Kajak über 500 Meter und die Männer im Vierer-Kajak über 1000 Meter gegeneinander an. Auch die deutsche Olympiasiegerin im Zweier-Kajak aus dem Jahr 2012, Tina Dietze, hofft, den Medaillen einen Schritt näher zu kommen. Im Karate geht es in der Klasse bis 84 kg bei den Männern und bis 61 kg und 68 kg bei den Frauen um Gold. Im Turnen sind Fabian Hambüchen und Co. im Team-Wettbewerb in der Qualifikation gefordert. SPORT1 sendet von 9:45 Uhr bis 15:00 Uhr live. Die Entscheidungen des Tages werden ab 00:00 Uhr in Highlights zusammengefasst. Auf SPORT1.de wird live ab 15:00 Uhr zudem das Tischtennis-Halbfinale der Männer im Team-Wettbewerb übertragen.

Europaspiele Tag 4 am Montag, 15. Juni, live ab 9:30 Uhr auf SPORT1+ und ab 14:00 Uhr auf SPORT1
Im Team-Wettbewerb beim Tischtennis der Männer geht es um Gold. Auch Deutschland ist mit einer starken Mannschaft vor Ort: Patrick Baum, Dimitrij Ovtcharov und dem erfolgreichsten deutschen Tischtennisspieler, Timo Boll. Reicht es zu Edelmetall? Weitere Entscheidungen stehen zudem im Mannschaftswettbewerb im Kunstturnen mit Fabian Hambüchen und Co. an. Außerdem steht eine der wichtigsten Sportarten Aserbaidschans im Mittelpunkt: Ringen. Im Halbfinale und Finale treten die Frauen in unterschiedlichen Gewichtsklassen im Freistil gegeneinander an. Deutschland ist dabei mit sieben Athletinnen vertreten. Nach dem Auftaktspiel gegen Bulgarien treffen die deutschen Volleyballerinnen um Margareta Kozuch , Lenka Dürr und Co. im zweiten Gruppenspiel auf Serbien. SPORT1 sendet von 14:00 Uhr bis 20:30 Uhr live. Die Entscheidungen des Tages werden ab 23:30 Uhr in Highlights kompakt zusammengefasst. Auf SPORT1+ ist bereits live ab 9:30 Uhr das Tischtennis-Finale der Frauen im Team-Wettbewerb zu sehen.

Von Bogenschießen bis Volleyball - 12 SPORT1-Kommentatoren im Einsatz
SPORT1 setzt bei der Übertragung der Europaspiele auf eine Mischung aus erfahrenen Kommentatoren und jungen Reportern. Die bekannte Darts-Stimme Elmar Paulke wird unter anderem das Bogenschießen sowie die Tischtennis-Wettbewerbe begleiten. Das vor allem aus dem Basketball und US-Sport-Übertragungen bekannte Trio Günter Zapf (Boxen, Taekwondo, Karate), Manfred Winter (Judo) und Michael Körner (Fechten) berichtet von den Kampfsport-Wettkämpfen. Die Volleyball-Experten Hans-Joachim Wolff (Volleyball, Tischtennis) und Dirk Berscheidt (Volleyball, Kanu) sowie Triathlon-Fachmann Hartwig Thöne (Triathlon, Schwimmen) berichten unter anderem von ihren Kernsportarten. Peter Kohl ist bei den Radsport-Übertragungen (Mountainbike und Straße) im Einsatz. Ihre TV-Premiere feiern Oliver Beck (BMX) und Christoph Lother (Ringen). Fußball-Kommentator Jan Platte ist beim Beachsoccer am Mikrofon und Franz Büchner berichtet vom Turnen.

Zahlreiche Experten am SPORT1-Mikrofon - unter anderem Turner Marcel Nguyen
Die SPORT1-Kommentatoren werden bei den Europaspielen von zahlreichen Experten unterstützt. Der bekannteste Experte ist Turner Marcel Nguyen. Der 27-jährige Münchner kann nach einem Kreuzbandriss noch nicht aktiv an den Europaspielen teilnehmen und wird an vier Tagen zusammen mit Kommentator Franz Büchner bei den Turn-Wettbewerben am Mikrofon sein. Seine Experten-Premiere feiert der zweifache Silber-Medaillen-Gewinner von London 2012 am Sonntag, 14. Juni. Der ITU-Kurzdistanz-Weltmeister von 2007, Daniel Unger, wird am Samstag, 13. Juni, zusammen mit Hartwig Thöne den Triathlon der Frauen kommentieren. Bei den Mountainbike-Rennen am Samstag begrüßt Kommentator Peter Kohl den deutschen MTB-Bundestrainer Peter Schaupp am SPORT1-Mikrofon. Auch Kampfsport-Kommentator Günter Zapf hat fachkundige Experten an seiner Seite. Bei den Karate-Übertragungen wird er von Heinrich Leistenschneider unterstützt: Der 28-jährige Straubinger wurde bei der Heim-WM 2014 in Bremen Vizeweltmeister in der Kumitee-Teamwertung. Bei den Taekwondo-Übertragungen ist der siebenmalige deutsche Meister Daniel Manz am Mikrofon. Der 27-jährige Allgäuer wurde bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 Fünfter, bei den Militär-Weltmeisterschaften (CISM) holte er 2006 und 2010 den Titel. Der fünfmalige bayerische Meister und ehemalige Bundesliga-Boxer vom TSV 1860 München, Howik Barsegjan, wird mit Zapf zusammen die Boxwettbewerbe der Europaspiele kommentieren.

SPORT1-Trio in Baku: Anett Sattler, Nele Schenker (beide TV) und Julian Meißner (online)
Bei den Europaspielen ist SPORT1 mit einem Reporter-Trio in Baku: Federführend für die Vor-Ort-Berichterstattung im TV ist Anett Sattler. Die Berlinerin leitet seit Mai 2007 die SPORT1-Außenredaktion in der Hauptstadt, ist unter anderem als Field-Reporterin bei der Fußball-Bundesliga im Einsatz und seit 2009 die Handball-Moderatorin auf SPORT1. Zusammen mit Sattler wird Nele Schenker alle Stimmen und Emotionen aus Baku einfangen und somit zugleich ihr SPORT1-Debüt vor der Kamera feiern. Die 25-jährige Cottbuserin ist seit 2011 bei SPORT1 als Redakteurin, Reporterin und Sprecherin in den Bereichen Fußball sowie Content und Aktuelles tätig. Schenker ist vielfache Landesmeisterin in der Leichtathletik und besuchte bis 2009 die Elitenschulen des Sports in Cottbus und Potsdam am Olympiastützpunkt Brandenburg. Komplettiert wird das Trio von Julian Meißner. Der gebürtige Heidelberger ist seit Januar 2013 Stellvertretender Ressortleiter Online und Verantwortlicher Redakteur bei SPORT1.de. Er wird für Online über die Europaspiele sowie das deutsche Abschneiden berichten.

Moderatorinnen-Duo Katja Wölffing und Daniela Fuß im Studio München
Im Studio München führen Katja Wölffing und Daniela Fuß im Wechsel durch die Europaspiele-Übertragungen und informieren die Zuschauer über die Entscheidungen des Tages. Beide Moderatorinnen sind den SPORT1-Zuschauern aus zahlreichen Formaten bekannt. Katja Wölffing moderiert unter anderem die "SPORT1 News" und die Sendung "Mobilat Doppelpack". Daniela Fuß präsentiert die Fußball-Formate "Hattrick - Die 2. Bundesliga", "Goooal! - Das internationale Fußball Magazin" und "Süper Lig - Die Highlights der türkischen Liga".

Die Europaspiele auf SPORT1: 100 Stunden live im Free-TV - Rundum-Berichterstattung auf allen Plattformen
Alleine im Free-TV wird SPORT1 über 100 Stunden - täglich rund sechs Stunden - live aus Baku übertragen. Von Montag bis Freitag sendet SPORT1 in der Regel von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr live. An Wochenenden beginnen die Übertragungen stets früher. Alle Entscheidungen des Tages fasst der Sportsender täglich in einer 30-minütigen Highlight-Sendung ab 23:30 Uhr zusammen. SPORT1 überträgt die Europaspiele nicht nur im Free-TV, sondern bietet eine Rundum-Berichterstattung des Multi-Sport-Events auf allen Plattformen an. Der Pay-TV-Sender SPORT1+ ergänzt mit rund 20 Stunden Live-Berichterstattung. Online auf SPORT1.de gibt es einen eigenen Europaspiele-Channel - mit aktuellen Vorberichten, News, Interviews, Bildergalerien und Videos. Ein detaillierter Zeitplan, alle Ergebnisse, der Medaillenspiegel sowie Videos zu den Titel-Entscheidungen und Interviews mit den deutschen Athleten ergänzen dieses umfangreiche Angebot während der Spiele. Auch in der SPORT1 App sind die User stets informiert - mit aktuellen Vorberichten, News, Interviews und Videos. Im SPORT1-Teletext gibt es auf den Seiten 180 bis 198 alle Infos zu den Europaspielen.

"Road to Rio 2016" - Boll und Ovtcharov peilen direkte Olympia-Qualifikation an
Der DOSB ist mit der größten "deutsche Nationalmannschaft" nach Olympischen Sommerspielen in Baku und wird mit 265 Athletinnen und Athleten um Medaillen kämpfen. In drei Sportarten gibt es die Möglichkeit, sich direkt für die Olympischen Spiele in Rio 2016 zu qualifizieren: im Triathlon, Schießen und Tischtennis. Mit Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov wird der DOSB mit seinen beiden Tischtennis-Stars in Baku antreten. Ranglistenpunkte und somit indirekte Qualifikationsmöglichkeiten für Olympia können in sieben weiteren Sportarten gesammelt werden: Bogenschießen, Boxen, Judo, Radsport, Taekwondo, Ringen und Volleyball. Neben 16 olympischen Sportarten werden mit Basketball 3x3, Beachsoccer, Karate und Sambo auch vier nicht-olympische ausgetragen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "European Games"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner