sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Generalprobe vor dem Pokalfinale gegen Lüneburg

Champions League: Generalprobe vor dem Pokalfinale gegen Lüneburg

20.02.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 2055 Ansichten

Nach dem Ausscheiden in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League, wollen sich die Häfler Volleyballer voll und ganz auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren. Am Samstag (21. Februar, 19.30 Uhr) steht dabei für den VfB Friedrichshafen das letzte Spiel in der Hauptrunde gegen die SVG Lüneburg an. Es ist die Generalprobe vor dem ersten Highlight - dem DVV-Pokalfinale, das beide Teams eine Woche darauf bestreiten werden.

Generalprobe vor dem Pokalfinale gegen Lüneburg - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Rzeszów/Lüneburg (gek). "Ich bin nicht enttäuscht", sagte VfB-Trainer Stelian Moculescu nach der Niederlage in der Champions League am Mittwochabend gegen Asseco Resovia Rzeszów. "Die Mannschaft hat sich gut entwickelt, ich mache ihr nicht den Vorwurf, dass sie die Leistung aus dem Hinspiel nicht im Rückspiel abrufen konnte", so der 64-Jährige. Und fügt hinzu: "Auf dem Niveau gegen große Mannschaften spielen wir einfach zu selten."

Am Samstag (21. Februar, 19.30 Uhr) allerdings müssen die Häfler Volleyballer ihr Niveau beweisen. In der Bundesliga treffen sie auf den Tabellenvierten, die SVG Lüneburg, und damit auf die Überraschungsmannschaft in dieser Saison. Im Sommer in die erste Liga aufgestiegen, entwickelten sie sich rasch als Schreck für viele Mannschaften - die Berlin Recycling Volleys scheiterten im Januar in fünf Sätzen an der jungen Gruppe um Ex-Nationalspieler und SVG-Trainer Stefan Hübner. "Es macht mir Spaß zu sehen, was Stefan aus dem Team macht", sagt Moculescu über seinen ehemaligen Schützling. Gleichzeitig ist er aber auch gewarnt: "Im Hinspiel bei uns haben sie nicht gezeigt, was sie können. Wir müssen wach, richtig wach sein."

Dabei können beide Mannschaften die Begegnung am Samstag mehr oder weniger als Generalprobe für das eine Woche später stattfindende DVV-Pokalfinale betrachten, denn dort werden sie erneut aufeinander treffen. "Generalprobe wäre es, wenn wir am Samstag schon im Gerry Weber Stadion spielen", so Moculescu. "Jetzt ist es ein Bundesligaspiel, in dem wir mit einem Sieg die Tabellenführung verteidigen wollen." Gelingt es den Häflern, die Hauptrunde als Erster abzuschließen, so haben sie in den darauffolgenden Playoffs immer das Heimrecht und somit würde ein jeweiliges Entscheidungsspiel immer in der eigenen Halle stattfinden.
Die nächsten Termine:

DVV-Pokalfinale - 01.03.2015, 12.15 Uhr: VfB Friedrichshafen - SVG Lüneburg
ab Mitte März: Playoffs in der Bundesliga

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner