sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Simon Tischer: "Keine Zeit für Kaspereien"

Champions League: Simon Tischer: "Keine Zeit für Kaspereien"

10.02.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 1735 Ansichten

Vor dem Spiel (Mittwoch, 11. Februar, 20 Uhr) in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League gegen den polnischen Meister Asseco Resovia Rzeszów spricht VfB-Kapitän Simon Tischer im Interview über Chancen, den Stellenwert des Wettbewerbs und über sein Verhältnis zum Wahlpolen und Ex-Kollegen Jochen Schöps

Simon Tischer: "Keine Zeit für Kaspereien" - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Herr Tischer, welchen Stellenwert hat die Champions League für Sie im Vergleich zum nationalen Geschäft?
Es ist schön, unter den letzten zwölf Mannschaften zu sein. Ich denke all diese Teams - das ist ein erlauchter Kreis und wir dürfen uns dazuzählen - das ist schon etwas Besonderes. Wir müssen uns vor nichts und niemandem verstecken, allerdings denke ich, dass ein Pokalsieg realistischer ist, als der Champions-League-Sieg. (lacht)

2007 gewannen Sie gemeinsam mit Jochen Schöps die Champions League, am Mittwoch werden Sie Gegner sein - wie geht man damit um?
Während des Spiels wird es keine Rolle spielen, dass Jochen und ich uns auch privat gut verstehen. Vor und nach dem Spiel freue ich mich auf jeden Fall ihn zu sehen, aber im Spiel selbst habe gerade ich als Zuspieler viel zu organisieren - auch zwischen den Ballwechseln - da bleibt für Kaspereien unterm Netz hindurch gar keine Zeit. Jochen ist eher der introvertierte Typ und ich beschäftige mich lieber mit meiner Mannschaft, wir werden auf dem Spielfeld wie professionelle Spieler agieren.

Gibt die Tatsache, dass das Final Four in diesem Jahr in Berlin stattfindet, einen zusätzlichen Schub?
Nein, einen zusätzlichen Schub braucht es gar nicht. Ich denke, der Anreiz in ein Final Four einzuziehen ist so groß, da ist es letztlich egal wo dieses Turnier stattfindet. Wir wollen jedes Spiel in der Champions League gewinnen und bereiten uns darauf akribisch vor. Ich denke, niemand in der Mannschaft muss da noch extra motiviert werden.

Wie schätzen Sie Rzeszów als Mannschaft ein?
Wir haben bisher zwei Mal eine Videoanalyse gehabt, ich kenne viele Spieler aus meiner Zeit in Polen. Rzeszów ist auf jeder Position optimal besetzt, auch die Auswechselbank macht da keine Ausnahme. Ich denke, Rzeszów hat kaum Schwächen, es ist nicht einfach gegen sie zu spielen, aber es ist machbar.

Welche Chancen geben Sie sich zu Hause in der ZF Arena?
Wir haben immer Chancen, aber wir brauchen einen guten Tag. Wenn unser Aufschlag stimmt, dann schaffen wir es, die Annahme von Rzeszów vom Netz wegzuhalten und die Angreifer haben nicht mehr so viele Optionen im Angriff. Ich denke auch, dass wir momentan in unserem Block und der Verteidigung gut arbeiten - die Abstimmung passt und Berlin hat es uns vorgemacht: mit ein bisschen Glück haben wir einen sehr guten Tag und Rzeszów vielleicht nicht. Wir haben nach den letzten Spielen viel Selbstbewusstsein und werden uns vor dem Gegner mit Sicherheit nicht verstecken, denn wir haben das Potential, den Gegner gewaltig zu ärgern. Wenn wir das spielen, was wir uns vornehmen, dann können wir zufrieden sein - egal wie das Spiel ausgeht.

Zur Person:
Simon Tischer spielte bereits von 2004-2007 beim VfB Friedrichshafen. Damals gewann er unter Stelian Moculescu die Champions League und wechselte dann nach Griechenland, in die Türkei, nach Russland, Polen und Frankreich. Seit dieser Saison verteilt der 32-jährige Zuspieler die Bälle wieder in der ZF Arena. Er möchte an die "guten alten Zeiten" anknüpfen und gemeinsam mit den Häflern viele Siege feiern. Seine knappe Freizeit verbringt der zweifache Familienvater bei einem guten Buch, oder vor dem Computer. Für ihn ist Volleyball sein Hobby, das er zum Beruf machen konnte.

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 15.02.2015, 18 Uhr: VfB Friedrichshafen - TV Rottenburg
Champions League - 18.02.2015, 20.30 Uhr: Asseco Resovia Rzeszów
Bundesliga - 21.02.2015, 19.30 Uhr: SVG Lüneburg - VfB Friedrichshafen

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner