volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Alles wie erwartet

Champions League: Alles wie erwartet

09.02.2017 • Champions League • Autor: DVV 261 Ansichten

Letztlich lief alles so, wie erwartet! Der Dresdner SC kassierte in der Champions League eine 0:3-Niederlage (18-25, 11-25, 12-25) gegen Vakifbank Istanbul/TUR (19.00), Allianz MTV Stuttgart gewann im Hinspiel des 1/8-Finals im CEV Cup 3:0 (25-16, 25-17, 25-14) gegen Prostejov/CZE und der SSC Palmberg Schwerin zog durch ein 3:0 (25-21, 25-16, 25-20) in Kangasala/FIN in das 1/4-Finale des Challenge Cups ein.

Dresden ohne Chance

Keine Chance! So kurz und treffend muss man das Duell zwischen Dresden und Istanbul beschreiben. Die "Weltauswahl" vom Bosporus kannte keine Gnade und gab nach dem passablen ersten Satz richtig Gas. Vor allem in Angriff und Block war ein Klassenunterschied zu erkennen. Dresden bleibt damit auch nach dem vierten Spiel ohne Punkt in der Königsklasse. "Es war klar, dass es in dieser Gruppe leider nichts zu holen gibt. Es ärgert mich nur ein wenig, dass wir, wenn wir in Rückstand geraten, uns in allen Elementen zurücknehmen und nicht mehr mit der Aggressivität spielen, die nötig ist", sagte Trainer Alexander Waibl hinterher.

Stuttgart beeindruckt

Der DVV-Pokalsieg und eine spielfreie Woche taten den Stuttgarterinnen sichtlich gut. Das Team von Trainer Guillermo Hernandez spielte konstant stark und hatte bereits bei der zweiten technischen Auszeit jeweils komfortable Vorsprünge herausgespielt. Dabei war das Team vor allem im Aufschlag (11 Asse zu 1 Ass) sowie im Block (11 zu 4) dem tschechischen Seriensieger um Mareike Hindriksen und Laura Emonts (ehem. Weihenmaier) überlegen. Im Rückspiel (22.2. um 18.00 Uhr) reichen Stuttgart zwei Sätze, um das 1/4-Finale im CEV Cup zu erreichen.

Schwerin locker ins 1/4-Finale

Nach 48 Minuten war alles klar! Zwei Sätze reichten den Schwerinerinnen, um sich für das 1/4-Finale im Challenge Cup zu qualifizieren. Dabei konnte auch ein 3:8-Fehlstart im ersten Satz nichts ändern, der Bundesliga-Tabellenführer war Kangasala/FIN in allen Elementen überlegen. Dabei konnte sich Trainer Felix Koslowski sogar den Luxus erlauben, auf sein Nationalspieler-Trio Louisa Lippmann , Jennifer Geerties und Denise Hanke zu verzichten. Im 1/4-Finale wartet nun der Sieger aus Neuchatel/SUI vs. Limassol/CYP.

VBL: BR Volleys siegen gegen VCO

Erwartungsgemäß in drei Sätzen gewannen die BR Volleys die Partie beim VC Olympia Berlin. Durch das 3:0 (25-21, 25-16, 25-15) zogen die Berliner nach Punkten mit Spitzenreiter VfB Friedrichshafen gleich, haben aber einen Sieg weniger auf dem Konto.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner