volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nach dem Seepferdchen zur Titelverteidigung

volleyballer.de

Beach: Nach dem Seepferdchen zur Titelverteidigung

24.06.2024 • Beach Autor: Georg Kettenbohrer 137 Ansichten

Das BVV Beach Masters Premium in Ebersberg hat seinem Ruf alle Ehre gemacht als Top-Beachvolleyball-Event in Ebersberg. Auch der strömende Regen in der Night-Session konnte der Stimmung keinen Abbruch tun. Am Ende siegten bei den Herren erneut die Brüder Manuel und Yannick Harms aus Freiburg. Bei den Damen ging der Titel an die Düsseldorferin Steffi Klatt und ihre Münchner Partnerin Tabea Schwarz.

Nach dem Seepferdchen zur Titelverteidigung - Foto: Gerwig Löffelholz

Die Brüder Manuel und Yannick Harms aus Freiburg (im Vordergrund) sicherten sich den Sieg beim BVV Beach Masters Premium (Foto: Gerwig Löffelholz)

Die Wetterprognosen vor dem Stopp der Arabella Bayern Beachvolleyball-Tour in Ebersberg waren alles andere als rosig. Vor allem für den Samstag war viel Regen vorhergesagt. Doch Bürgermeister Ulrich Proske, der Schirmherr gab im Vorfeld alles und so wurde es deutlich besser als ursprünglich angenommen. Lediglich drei Spiele der Night-Session mussten im Regen gespielt werden. Vor allem das letzte Spiel des Tages zwischen Yannick Bibelriether/Simon Miller (München) und den Vorjahressiegern Manuel und Yannick Harms (Freiburg) wurde zu einer Regenschlacht. Hier behielten die Breisgauer das Heft in der Hand, absolvierten ihr Seepferdchen und gewannen die Partie mit 2:0 (15:11, 16:14). Rund 50 Zuschauer feuerten beide Teams trotz Regens zu später Stunde im Klosterbauhof lautstark an.

Am Sonntag zum Finaltag war der Himmel über Ebersberg zwar bedeckt, aber kein Tropfen fand mehr den Weg auf den Sand im Klosterbauhof. Kurzum, es waren beste Bedingungen für Beachvolleyball. Das konnte man auch in den entscheidenden Spielen erleben. Das Finale der Männer wurde ein echter Krimi. Vor voll besetzten Rängen sicherten sich Georg und Peter Wolf (Düsseldorf) Satz eins und schienen auf die Siegerstraße einzubiegen (21:16). Doch im zweiten Satz mobilisierten die Harms-Brüder alle Kräfte und glichen aus (21:12). Danach folgte ein nervenaufreibender Tie-Break, in dem am Ende Peter Wolf ein kleiner Fehler zu viel unterlief. Sein letzter Aufschlag landete im Aus und die Harms-Brüder feierten ihren zweiten Erfolg in Serie in Ebersberg (15:13). Das Spiel um Platz drei brachte viel Freude für die Ebersberger. Schließlich stand mit Daniel Kirchner ein waschechter Ebersberger auf dem Feld mit Partner Jonas Kaminski (München). Die beiden gewannen nach zahlreichen packenden Ballwechseln das kleine Finale gegen ihre Trainingspartner Kilian Nennhuber und Flo Schweikart aus München.

Bei den Frauen standen am Ende die Top-gesetzten Steffi Klatt/Tabea Schwarz (Düsseldorf/München) und die deutschen Top-Talente Josefine Meiser/Franka van der Veer (Düsseldorf) im Finale. Das wurde jedoch zu einer einseitigen Angelegenheit für die sehr erfahrenen Klatt/Schwarz. Sie dominierten das Finale über weite Strecken und gewannen am Ende souverän mit 2:0 (21:13, 21:14). Sehr zur Freude der Familie von Tabea Schwarz, die in kompletter Mannschaftsstärke angereist war und ihre Tabi unterstützte. Platz drei sicherten sich in einem mitreißenden Spiel Giulia Deißenberger (München) und Natascha Oßner-Niemczyk (Dingolfing). Sie gewannen das kleine Finale gegen die amtierenden Bayerischen Meisterinnen Amelie Busch/Samira Winkler (Dingolfing) knapp mit 2:1 (21:18, 14:21, 22:20).

Viel Lob für die Organisatoren

Zwischen den beiden Finalspielen bedankte sich Ebersbergs Bürgermeister Ulrich Proske beim Bayerischen Volleyball-Verband und Beach2Go für die Organisation des Turnieres: "Wir freuen uns sehr, dass wir dieses unfassbar geile Event in Ebersberg haben. Vielen Dank an Barthel und sein Team von Beach2Go und den Bayerischen Volleyball-Verband für die Ausrichtung." Auch BVV-Präsident Klaus Drauschke war voll des Lobes bei seinem Grußwort: "Dieses Turnier hier ist eines unserer Aushängeschilder von Beachvolleyball in Bayern das weit über Bayern hinausstrahlt. Die Stimmung, das Publikum und die Organisatoren hier sind einmalig! Wir hoffen, dass das Turnier auch in den nächsten Jahren hier zu Hause sein darf." Dem Dank schloss sich auch Barthel Spranger, der Organisations-Chef von Beach2Go an: "Unser Dank gilt zuvorderst allen Partnern, die das Event hier möglich gemacht haben und allen Ehrenamtlichen, die sich in der gesamten Zeit hier voll eingesetzt haben. Das besondere Dank gilt auch allen Spielerinnen und Spielern, die hier total geile Spiele gezeigt haben!

Kommendes Wochenende BVV Beach Masters am Mühldorfer Stadtplatz

Bereits am kommenden Wochenende wartet das nächste Highlight der Arabella Bayern Beachvolleyball Tour 2024 auf die Fans. Dann sind die Spielerinnen und Spieler in Mühldorf zu Gast. Legendär dort ist vor allem die Night-Session am Samstagabend im Rahmen des Mühldorfer Stadtfestes. Der BVV wird auch dieses Turnier via Livestream auf seinem Youtube-Kanal übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner