volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VNL: Deutschland gewinnt gegen Bulgarien

volleyballer.de

DVV: VNL: Deutschland gewinnt gegen Bulgarien

06.06.2024 • DVV Autor: DVV 302 Ansichten

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft hat den ersten Sieg in der zweiten Woche der Volleyball Nations League (VNL) eingefahren. Gegen Bulgarien gewann das Team von Bundestrainer Michal Winiarski mit 3:1 (26:24, 22:25, 25:16, 25:16).

Winiarski veränderte seine Startformation nur auf der Zuspiel-Position, so starteten Johannes Tille, Ruben Schott, Tobias Brand, Anton Brehme, Tobias Krick, Moritz Karlitzek und Lenny Graven gegen Bulgarien. Es entwickelte sich von Beginn an ein enges, ausgeglichenes Spiel. Die Führung wechselte zunächst immer wieder hin und her, ehe sich die Deutschen mit einem Block von Krick auf 15:11 absetzen konnten. Brand sorgte dann für drei Satzbälle, die die Bulgaren jedoch alle abwehrten. Krick und Schott sorgten schließlich für die 1:0-Satzführung.

Im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild, kein Team konnte sich bis zum 21:21 entscheidend absetzen. Mit drei Punkten in Folge holten sich die Bulgaren jedoch Satzbälle und nutzen den zweiten zum Satzausgleich.

Winarskis Zwischenfazit fiel durchwachsen aus: "Es ist schwieriger als gestern. Gestern war sehr emotional, das fehlt heute. Wir vermissen den Spaß und wir müssen aggressiver spielen. Ich werde nun wechseln, um neue Energie aufs Feld zu bringen."

Für Schott startete Christian Fromm im dritten Durchgang. Und das deutsche Team nahm sich die Worte ihres Trainers zu Herzen und spielten deutlich aggressiver und dynamischer. Nach einem ausgeglichenen Start setzten sich die DVV-Männer mit starken Aufschlägen und mehreren Blockpunkten deutlich auf 18:9 ab. Georg Grozer feierte sein VNL Debüt und Lukas Kampa wurde eingewechselt. Nach einem Fehler der Bulgaren hatten die Deutschen dann zehn Satzbälle. Zwei wehrten die Bulgaren noch ab, dann landete ihr Angriff im Aus. Satz vier verlief ähnlich, Bulgarien mit zu vielen Eigenfehlern. Deutschland hielt den Druck hoch und sicherte sich souverän Satz vier und damit den zweiten VNL-Sieg in dieser Saison. Topscorer des Spiels waren, wie schon gegen Japan, die stark auftretenden Moritz Karlitzek (20) und Tobias Brand (18).

Tobias Krick: "Wir haben gestern ein sehr gutes Match gemacht, mussten 20 Stunden später schon wieder ran. Den guten Lauf von gestern wollten wir beibehalten, wir wussten, dass wir fokussiert sein müssen. Damit haben wir gut angefangen, in Satz zwei haben wir zum Ende etwas den Fokus verloren, als Bulgarien gut aufgeschlagen hat. In Satz drei und vier haben wir es geschafft den Druck hochzuhalten, wir wollten dann unbedingt in vier sätzen gewinnen, das ist uns gelungen. Die VNL dient als Vorbereitung für Paris, wir wechseln viel, jeder Spieler kann sich zeigen. Trotzdem wollen wir eine erfolgreiche VNL spielen. Wir versuchen einen guten Rhythmus zu finden, um in Paris unseren besten Volleyball zu zeigen."

Spielplan VNL Woche 2
Dienstag, 4. Juni: Deutschland vs. Brasilien 0:3 (15:25, 16:25, 15:25)
Mittwoch, 5. Juni: Deutschland vs. Japan 2:3 (22:25, 25:22, 27:25, 23:25, 8:15)
Donnerstag, 6. Juni, 8.30 Uhr (dt. Zeit): Deutschland vs. Bulgarien 3:1 (26:24, 22:25, 25:16, 25:16)
Sonntag, 9. Juni, 8.30 Uhr (dt. Zeit): Deutschland vs. Türkei

Den kompletten Spielplan gibt's hier.

Alle Spiele der VNL werden im kostenpflichtigen Livestream bei volleyballworld.tv gezeigt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner