volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei Trainerpreise für die VfB-Volleyballer

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zwei Trainerpreise für die VfB-Volleyballer

13.05.2024 • 2. Bundesligen Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 139 Ansichten

Friedrichshafen - Gleich zwei Volleyballtrainern des VfB Friedrichshafen ist eine bemerkenswerte Anerkennung zuteilgeworden. Der Freundeskreis des Volleyball-Landesverbandes Württemberg (VLW) hat Andreas Elsäßer und Simon Stegmann als "Trainer des Jahres" 2023 und 2024 ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 500 Euro dotiert. Die Ehrung fand am Rande der Nominierung des neuen Verbandskaders in Bad Cannstatt statt.

Zwei Trainerpreise für die VfB-Volleyballer - Foto: privat

Manfred Schulz (links) und Jörg Schwenk (rechts) vom VLW-Freundeskreis zeichnen die beiden VfB-Trainer Simon Stegmann (2. von links) und Andreas Elsäßer aus. (Foto: privat)

Simon Stegmann ist seit 2013 als hauptamtlicher Trainer in der Volleyballabteilung des VfB Friedrichshafen aktiv. Im Rahmen des Grundschulprojekts "Volleyball macht Schule" - mit mehr als 1600 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern jährlich - verantwortet er die gesamte Sichtung in Friedrichshafen und Umgebung. Zudem trainiert und betreut er die Mannschaften auf dem Kleinfeld (Bambini bis U 14). In der U12-, U13- und U14-Jugend stehen unter Trainer Simon Stegmann mehr als 20 Podestplatzierungen im VLW und bei Regionalmeisterschaften zu Buche, davon 14 Meisterschaften. Mehrfach führte er seine Mannschaften zu Deutschen Meisterschaften und holte mit der U14 in Dresden 2023 die Bronzemedaille. Für seine Leistungen zeichnete ihn der Förderverein mit dem Trainerpreis 2024 aus.

Nachträglich für 2023 erhielt Andreas Elsäßer diese Auszeichnung. Elsäßer ist Jugendtrainer im VfB Friedrichshafen und seit zwölf Jahren verantwortlicher Trainer des männlichen VLW-Kaders und war vorher einige Jahre Co-Trainer bei seinem Vorgänger Helmut Zirk. In dieser Zeit hat er bei Bundespokalen mit unterschiedlichen Jahrgängen viermal gewonnen, dreimal Platz zwei und viermal Platz drei geholt.

Durch seine Trainerschule gingen allein 16 Bundesligaspieler und mit Julian Zenger, Jakob Günthör, Mario Schmidgall und Jan Zimmermann haben vier Nationalspieler sein Verbandskadertraining genossen. Der VLW zeichnete Andreas Elsäßer 2022 mit der Goldenen Ehrennadel aus, jetzt folgte der Trainerpreis des VLW-Förderkreises.

"Die beiden Trainerpreise sind eine tolle Bestätigung für die Arbeit unserer beiden Übungsleiter und eine Würdigung für die Jugendarbeit im VfB", freut sich Abteilungsleiter Werner Feiri, der für die beiden noch eine Überraschung geplant hat.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner