volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Das war der letzte Streich

volleyballer.de

2. Bundesligen: Das war der letzte Streich

28.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: VfL Oythe 1947 e.V. 158 Ansichten

Am letzten Spieltag empfing der VfL Oythe die Mannschaft aus Schwerin. Oythe wollte natürlich noch einen letzten Sieg, bevor es in die Sommer pause geht.

Das war der letzte Streich - Foto:  Tino Trubel

Große Freude über den Titelgewinn (Foto: Tino Trubel)

Im ersten Satz setzte sich der VfL Oythe früh ab und baute seinen Vorsprung stetig aus. Es funktionierte einfach alles beim VfL Oythe und Schwerin biss sich immer wieder die Zähne am Block oder der Abwehr aus. Der VfL Oyhte hatte beim Stand von 24:11 dreizehn Satzbälle und verwandelte den sofort den Ersten.

Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich. Auch hier dominierte der amtierende Meister früh und gewann den Satz mit 25:15.

Im dritten Satz hatte der Trainer von VfL Oythe geschafft jeder Spielerin der Mannschaft SPielzeit zu geben. Dieser letze verlief sehr ähnlich zu den ersten beiden, wurde allerdings am Ende etwas enger und die Schweriner konnten etwas aufholen. Aber auch dieser Satz ging ungefährdet mit 25:21 an den VfL Oythe.

Auf Schweriner Seite ergatterte sich die stark spielenden Betty lange den MVP-Titel. Auf Oyther Seite war es die Libera Yurika Mizoguchi, die damit ihre siebte goldenen MVP Medaille erhielt und somit Spitzenreiter der Liga ist.

Nach dem Sieg war die Freude groß und die Vorbereitungen für die offizielle Meisterfeier ging los. Lisa Krieger und Heino Konjer überreichte der Mannschaft feierlich die Medaillen und den Pokal und die Feier konnte starten.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner