volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Emotionen und Hoffnung beim SVE Cottbus

volleyballer.de

2. Bundesligen: Emotionen und Hoffnung beim SVE Cottbus

27.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: Benjamin Andriske, SV Energie Cottbus 110 Ansichten

Im letzten Saisonspiel der 2. Bundesliga Nord versucht der SV Energie Cottbus, trotz sportlichem Abstieg, mit einem Sieg gegen Hildesheim 48 abzuschließen. Ein großes Rahmenprogramm bereichert das Event am Samstag in der Poznaner Straße, das als emotionaler Abschluss der Saison dient. Die Zukunft des Vereins in der Liga bleibt ungewiss.

Emotionen und Hoffnung beim SVE Cottbus - Foto:  Ralf Osthoff

Letzter Spieltag der Saison mit Rahmenprogramm für die kleinsten (Foto: Ralf Osthoff)

SV Energie Cottbus gegen Hildesheim 48

Am letzten Spieltag der Saison in der 2. Bundesliga Nord der Frauen steht für den SV Energie Cottbus ein entscheidendes Spiel an. Trotz des sportlichen Abstiegs besteht die Hoffnung, die Saison mit einem Sieg gegen das Team Hildesheim 48 zu beenden und möglicherweise die Chance auf einen freien Platz in der Liga für die nächste Saison zu wahren.

Ein emotionaler Abschluss mit Rahmenprogramm

Zusätzlich zum sportlichen Wettbewerb bietet der Verein von 15 bis 18 Uhr an der Halle Poznaner Straße ein Rahmenprogramm mit einem Kids Day, einschließlich Hüpfburg und Kinderschminken, sowie eine Tombola an. Dies soll den Fans und Spielern einen würdigen Saisonabschluss bieten und die Möglichkeit geben, sich für die Unterstützung während der Saison zu bedanken.

Spannung bis zum Schluss

Cottbus, das im Hinspiel knapp mit 3:2 unterlag, strebt nach einem Sieg, um die Saison positiv zu beenden. Hildesheim, das letztes Jahr aufgestiegen ist und die letzten beiden Spiele gewonnen hat, wird eine harte Herausforderung darstellen. Der SV Energie Cottbus wird von einer lautstarken Menge unterstützt und hofft, die Fehler des letzten Spiels gegen den BSSC zu korrigieren, um einen Sieg zu sichern.

Ausblick

Obwohl der SV Energie Cottbus sportlich abgestiegen ist, bleibt die Hoffnung, dass durch die Schaffung der notwendigen Rahmenbedingungen und die Unterstützung der Fans durch einen möglichen freien Platz in der Liga der Verbleib in der zweiten Bundesliga möglich ist. Informationen über die nächste Saison und die Liga-Platzierung werden erst im Mai bekannt gegeben.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner