volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Saisonfinale um Platz sechs

volleyballer.de

2. Bundesligen: Saisonfinale um Platz sechs

26.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: VV Humann 1967 Essen Steele e.V. 174 Ansichten

Auch wenn das wichtigste Ziel, der Klassenerhalt in der Zweiten Bundesliga Nord, bereits erreicht ist, bleiben die Volleyball-Herren des VV Humann Essen ambitioniert.

Saisonfinale um Platz sechs - Foto:  Lukas Brockmann

Lufthoheit beim VV Humann. Szene aus dem Hinspiel Essen - Schüttorf (Foto: Lukas Brockmann)

Zum Saisonfinale am Samstag, 27. April geht es ab 19:00 Uhr beim Tabellensechsten FC Schüttorf 09 (30 Punkte / 11 Siege) um die Platzierung. Im Fall einer Niederlage bliebe Humann (29 / 9) mindestens respektabler Achter, bei einem Erfolg winkt je nach Sieg-Höhe und abhängig vom Ausgang des Parallel-Spiels Mondorf versus Kiel (30 / 9) sogar Rang sieben oder sechs.

Schüttorf setzte nach wechselhaftem Start in die Saison 2023/24 im Dezember ein erstes Ausrufezeichen, als Tabellenführer TuS Mondorf zuhause glatt mit 3:0 bezwungen wurde. Das war der Auftakt zu einer Serie von sieben Siegen aus neun Spielen, die die Niedersachsen erwartungsgemäß in obere Tabellenregionen spülte. Bis heute hat die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Gorski sich hier festgesetzt. Bei einem Erfolg gegen Essen und gleichzeitiger Niederlage von Neustrelitz gegen Bocholt ist Rang fünf möglich. Dabei verfolgen die beiden Vereine aus dem Westen Deutschlands unterschiedliche Philosophien. Während der international besetzte FC 09 überwiegend auf sehr erfahrene Spieler zurückgreift, tritt der VVH mit jungen Spielern an, die ausschließlich bei Humann ausgebildet bzw. gefördert wurden. Daraus ergibt sich für die anstehende Begegnung eine reizvolle Konstellation im Kampf um Platz sechs.

In Essen stand nach der Feier zum Klassenerhalt im Rahmen des Heimspiels gegen Mondorf (0:3) in der vergangenen Woche wieder ausschließlich Volleyball im Fokus. Aus diversen Gründen war die Trainingsbeteiligung zwar nicht optimal, aber dank der Stärke und Breite des Kaders konnte konzentriert gearbeitet werden. Das gereifte Team ist ehrgeizig genug, um einen optimalen Saisonabschluss zu schaffen. Nicht dabei helfen kann Lukas Prions, der unverändert verletzt ist. Zusätzlich steht hinter dem ein oder anderen Spieler ein gesundheitliches Fragezeichen. Trainer Christoph Bielecki und sein Staff möchten mit dem guten Gefühl eines Auswärtssieges in die Sommerpause gehen: "Wir wollen uns beim letzten Spiel nochmals für die harte Arbeit belohnen. Unter der Woche konnten wir zwar nicht immer vollzählig trainieren, werden aber trotzdem gut vorbereitet und selbstbewusst nach Schüttorf fahren. Was uns dort erwartet, wissen wir. Schüttorf spielt nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit eine sehr gute Saison und gehört zu den Top Teams der Liga. Sie sind sehr erfahren und verstehen genau, worauf es ankommt. Das Hinspiel ist uns noch gut in Erinnerung. Vor heimischen Publikum haben wir das Spiel lange offen gestaltet und am Ende nur knapp verloren. Bei einem deutlichen Sieg kann am Ende sogar Platz sechs rausspringen. Das hätte uns vor der Saison vermutlich niemand zugetraut."

Das Spiel am Samstag, 27.04.2024 wird ab 19:00 Uhr auf  sportdeutschland.tv  live übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner