volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Riesige Leistung wird nötig sein

volleyballer.de

2. Bundesligen: Riesige Leistung wird nötig sein

23.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: Lindower SV Grün-Weiß e.V. 159 Ansichten

Das ist schon zum Mäusemelken für den SV Lindow-Gransee: Nun gewinnt er bei der TSGL Schöneiche zwar und landet einen Big Point im Abstiegskampf.

Riesige Leistung wird nötig sein - Foto:  Matthias Haack

Routinier in der Annahme: Björn Andrae neben Libero Martin Pomerenke. (Foto: Matthias Haack)

Dennoch ist der amtierende Vizemeister hinter Mondorf keineswegs raus aus dem Abstiegskampf, weil er im letzten Auswärtsspiel dieser Saison in den Tiebreak gezwungen wurde. Es zeichnet sich für den letzten Spieltag ein so enges Rennen um jenen Tabellenrang ab, der als sicher gilt, also der viertletzte. Es wird ein Dreikampf zwischen Münster, Dessau und Lindow-Gransee.

Allerdings: Die Mannschaft von Trainer René Sitte kann nach wie vor aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen. Ihre Aufgabe könnte kaum größer sein: MIt dem SV Warnemünde reist der Staffelzweite an, der noch Meister werden kann, wenn Tabellenführer Mondorf daheim gegen Kiel patzen sollte. Daher rechnet Sitte mit einem Kontrahenten, der "heiß sein wird. Ich denke, Warnemünde wird den Fuß nicht vom Gaspedal nehmen." Mit sechs Siegen in Folge reisen die Hansestädter nach Gransee.
 
"Dass wir in Schöneiche in den Tiebreak mussten, war eine Kopfsache", bilanziert der Coach und blickt damit auf die missglückte Chance zum vorzeitigen Klassenerhalt. "Unser Team will den Klassenerhalt unbedingt. Wir werden gegen Warnemünde alle Mann an Deck haben und damit alle Möglichkeiten für taktische Wechsel." Lindow-Gransee blickt auf eine bemerkenswerte Rückrunde mit sieben Siegen, nach nur einem in der Hinrunde. "Es passt wieder bei uns", analysiert René Sitte. "Jung und Alt, die Jungs haben Spaß im Training und Bock in den Spielen. In Schöneiche haben wir Kraft und Power gesehen", leider nicht in allen Phasen der Partie, obwohl die Fans ihren unglaublich großen Anteil an der fantastischen Stimmung in der Halle des Gegners hatten. "Wir brauchen unsere Fans", weiß René Sitte um die Kraft des Siebten Mannes. "Wer kann, der sollte am Sonnabend in die Dreifelderhalle kommen. Mann und Maus werden benötigt." Denn kommt es ganz dicke in der Konstellation mit Münster und Dessau, dann würde nur ein Drei-Punkte-Spiel den Klassenerhalt sichern. Der Coach abschließend: "Es wird maximale Kraft nötig sein. Das wird ein riesiges Spiel."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner