volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Starke Teamleistung bringt SVK 3 Punkte

volleyballer.de

2. Bundesligen: Starke Teamleistung bringt SVK 3 Punkte

22.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: SV Karlsruhe-Beiertheim 126 Ansichten

Das letzte Heimspiel des SV Karlsruhe-Beiertheim für die Saison 2023/24 war ein wahres Volleyball-Fest! Das Publikum unterstützte die Karlsruherinnen mit viel Lärm, Plakaten und guter Laune.

Starke Teamleistung bringt SVK 3 Punkte - Foto:  Stefan Mayer

Karlsruhe feiert mit den Helfern den 3:1 Heimsieg und eine tolle Bundesliga-Saison 2023/24. (Foto: Stefan Mayer)

Es war spannend zu sehen, wie zwei sehr aufschlags- und angriffsstarke Mannschaften gegeneinander spielten. Letztendlich konnten sich die Karlsruherinnen mit 3:1 (14:25; 25:15, 25:16, 25:19) gegen die favorisierte TG durchsetzen.

Die ersten drei Sätze waren jeweils sehr deutlich, indem immer eine Mannschaft das eigene Spiel besser durch brachte und die eigene Führung kontinuierlich ausbaute. Aufschlag und Angriff waren in allen Sätzen die entscheidenden Elemente. Bad Soden startete gut ins Spiel und setzte von Anfang an Karlsruhe deutlich unter Druck, sodass die Gastgeberinnen mit Problemen im eigenen Spielaufbau, vor allem Annahme und Abwehr, nicht gegenhalten konnten. Die Mittelblockerin Pamela Blazek beendete mit einer Aufschlagserie den ersten Satz mit 25:14 aus Sicht der TG.
Karlsruhe passte sich gut an das Spiel der Gäste an und war besonders mit Linienangriffen über alle Positionen erfolgreich. In den folgenden Sätzen erhöhten sie ihren eigenen Aufschlagdruck und hielten mit starker Blockabwehr gegen Bad Soden. Die Karlsruherinnen schafften es nicht nur individuell, sondern auch im Team, eine sehr beeindruckende Leistung abzurufen und blieben das Spiel über konstant und konzentriert. Den zweiten und dritten Satz gewannen die Gastgeberinnen zu 15 und 16. 
Der letzte Satz war der spannendste, da beide Teams an ihre bis dahin beste Leistung anknüpfen konnten. Keines der Teams schaffte es, sich frühzeitig abzusetzen. Gegen Ende behielt Karlsruhe die Ruhe und verwandelte den zweiten Matchball zum 25:19. Kurz vor Ende kam es noch zu einem kurzen Schreck, als die Zuspielerin von Bad Soden auf ihre Hand fiel. An dieser Stelle wünschen wir noch gute Besserung!
Die goldene MVP-Medaille bekam Diagonalangreiferin  Anna Sandmüller, die besonders im Angriff viele Punkte  machte.

Karlsruhe rückt mit den gewonnen drei Punkten auf den siebten Tabellenplatz hoch und ist punktgleich mit dem sechstplatzierten SV Lohhof. Für das letzte Saisonspiel geht es für den SVK zum TV Planegg-Krailling,  der aktuell mit einem Punkt mehr auf dem fünften Tabellenplatz liegt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner