volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SSC II siegt im letzten Saison Heimspiel!!

volleyballer.de

2. Bundesligen: SSC II siegt im letzten Saison Heimspiel!!

21.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: SSC2, Schweriner SC e.V. 134 Ansichten

In einem hoch intensiven, spannenden und wellenförmigen Spiel setzen sich die Schweriner Mädels vor toller Kulisse im letzten Heimspiel der Saison mit 3:2 gegen die Gäste vom SC Potsdam II durch.

SSC II siegt im letzten Saison Heimspiel!! - Foto:  H.Ströh

SSC2 (Foto: H.Ströh)

Beide Mannschaften ziemlich gleich auf im Leistungsvermögen und so musste mehrfach das Momentum für eine Entscheidung sorgen. Der erste Satz wurde in der Crunchtime entschieden. Nach 22:24 und Satzball SCP konnte Schwerin zwar ausgleichen, doch Potsdam legte wieder vor und so ging Satz 1 mit 26:24 an die Gäste.

In den Sätzen 2 und 3 hatte dann jedes Fanlager Grund zum jubeln. Den zweiten Satz konnten die Mädels um Trainer Kramer durch einen Zwischensprint nach der 2. technischen Auszeit (16:15) und gutem Aufschlagspiel mit 25:18 für sich entscheiden. Satz 3 gestalteten die Gäste dann wieder sehr dominant und nach 5-11, 8-16 und 13-21 konnten die SSC Mädels noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, doch am Ende steht ein 25-20 und Satzgewinn für Potsdam. Den Schwung der letzten Punkte nahmen die Gastgeberinnen in den vierten Satz und agierten jetzt sehr stabil in allen Elementen des Spiels. Folgerichtig ging der Satz mit 25-16 zum Ausgleich nach Sätzen an den SSC II und der Tiebreak musste entscheiden. Auch hier die Schweriner Mädels weiter auf dem Gaspedal und mit schneller 9-3 Führung. Doch Potsdam steckte nicht auf, verkürzte auf 12-11 und das Spannungsbarometer stieg deutlich. 

Zwei leichte Fehler auf Potsdamer Seite bescherten den SSC Mädel beim Stand vom 14-11 Matchball. Potsdam kam erneut heran, doch ein krachender Doppelblock von Lange/Freiynfeldova zum 15-13 beendete den Tiebreak und das Spiel mit 3-2 für den SSC II. 

MVP GOLD   Amelie Grawert 
MVP Silber   Annelis Tyws 
KADER: Frommann, Brodowski, Ströh, Schneider, Grawert, Naujack, Fenske, Bruns, Freiynfeldova, Gröger, Kleemann, Negri, Lange

Im Anschluss an das Spiel wurde es nochmal emotional in der Halle. Es standen einige Verabschiedungen auf der Agenda. Auf Grund des Schulzeitendes und aber auch aus Gründen der sportlichen Weiterentwicklung wurden Emely Brodowski, Amelie Grawert, Betty Lange, Emma Mylin Jacob,Leandra Negri und Svea Naujack verabschiedet und reichlich Tränen verdrückt. Auch auf diesem Wege viel Glück auf euren neuen Wegen und Danke für euren Einsatz und die gemeinsame Zeit

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner