volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
1. Bundesliga Männer: Berlin zieht ins Playoff-Finale ein

volleyballer.de

Bundesligen: 1. Bundesliga Männer: Berlin zieht ins Playoff-Finale ein

04.04.2024 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 168 Ansichten

Die BERLIN RECYCLING Volleys freuen sich über den erneuten Finaleinzug. Der Titelverteidiger steht zum 13. Mal in Folge im Playoff-Finale der 1. Volleyball Bundesliga der Männer. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel gegen die SVG Lüneburg gelang den BERLIN RECYCLING Volleys der direkte Durchmarsch ins Finale.

Auf welches Team sie dort treffen, wird sich erst noch entscheiden, da das Duell der Helios GRIZZLYS Giesen gegen den VfB Friedrichshafen am kommenden Samstag (06.04., 19.00 Uhr) in die Verlängerung geht.

Die Berliner sicherten sich den vorzeitigen Finaleinzug letztlich ungefährdet mit 3:1 (25:22, 17:25, 25:21, 25:17) gegen Lüneburg und spielen somit um den achten Titel in Folge. Mit Unterstützung von 5.522 Zuschauer:innen gingen die BR Volleys in der Max-Schmeling-Halle zu Spielbeginn schnell in Führung, die sie für den Rest des Satzes nicht mehr abgaben. Im zweiten Durchgang setzten die LüneHünen die Berliner Annahme mit starken Aufschlägen unter Druck und gewannen so diesen Satz. Doch die Mannschaft von Joel Banks ließ sich davon nicht verunsichern und sicherte sich die Sätze drei und vier auch dank des starken Topscorers Marek Sotola, der insgesamt 21 Punkte erzielte und als MVP ausgezeichnet wurde. "Ich bin sehr glücklich, dass wir diese Serie gegen Lüneburg in drei Spielen für uns entscheiden konnten. Sie sind eine starke Mannschaft und haben viel erreicht in dieser Saison. Deshalb bin ich stolz auf unsere Leistung gegen diesen Gegner. Jetzt freuen wir uns auf das Finale und sind gespannt, welcher Gegner uns dort erwartet", erklärte der Diagonalangreifer zum Finaleinzug.

In der weiteren Halbfinalserie gewannen die Helios GRIZZLYS Giesen ihr zweites Heimspiel gegen den VfB Friedrichshafen 3:0 ( 27:25 , 25:18, 26:24). Die GRIZZLYS führen somit vor der nächsten Begegnung mit dem 13-maligen Meister vom Bodensee 2:1. Der VfB steht nun in der best-of-five-Halbfinalserie mit dem Rücken zur Wand. Bereits am kommenden Samstag (6. April, 19:00 Uhr) treffen beide Teams in der SPACETECH ARENA erneut aufeinandertreffen. Im vierten Spiel der Serie muss Friedrichshafen gewinnen, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen. "In den wichtigen Momenten im Spiel haben wir nicht die richtigen Lösungen gefunden", sagte ein enttäuschter Mark Lebedew, Headcoach des VfB, nach dem Match.

Mit dem Finaleinzug der Berliner steht bereits der erste Playoff-Finaltermin fest: Am 15. April (19:30 Uhr) erwarten die BR Volleys in der Max-Schmeling-Halle ihren noch zu ermittelnden Gegner. Alle Final-Begegnungen werden wie immer live bei Dyn zu verfolgen sein.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner