volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mit Geduld zum Sieg

volleyballer.de

2. Bundesligen: Mit Geduld zum Sieg

28.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 161 Ansichten

Nach der knappen Niederlage gegen die Volleyballdamen aus Holz in der vorangegangenen Woche, sollten beim vorletzten Heimspiel der Saison wieder Punkte auf das Konto der Volleyballdamen der TG Bad Soden landen.

Mit Geduld zum Sieg - Foto:  Detlef Gottwald

TG Bad Soden (Foto: Detlef Gottwald)

Beim Auswärtsspiel in München im letzten Novembver mussten sich die Kurstädterinnen knapp mit 3:2 geschlagen geben und konnten lediglich einen Punkt  beim  DJK-Sportbund München- Ost  ergattern. Somit war die Motivation umso höher vor heimischen Publikum zu glänzen.

Verzichten musste Trainerin Kerstin Dudichum auf Kapitänin Lea Beerboom und Universalspielerin Jacqueline Garski, konnte sonst aber nach schwierigen Trainingswochen auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Zu Beginn startete Bad Soden wie die Feuerwehr. Starke Aufschläge setzen die Münchenerinnen so stark unter Druck, dass direkt eine Mehrpunkteführung auf der Anzeigetafel stand. Dieser Vorsprung sollte sich schlussendlich bis zum Satzende halten, sodass die Kurstädterinnen nach 19 Spielminuten mit 25:17 und 1:0 Satzführung in den zweiten Durchgang starten konnten.

Der zweite Satz startete etwas ausgeglichener. Die Damen aus Bayern waren nun in der Halle angekommen und hielten in allen Elementen gegen die Gastgeberinnen. Nun galt es die Aufgabe der Trainerin umzusetzen: Geduldig sein und im richtigen Moment die Chance nutzen. Die Zuschauer konnten somit packende Ballwechsel, tolle Angriff- und Abwehraktionen und einen spannenden Satz erleben. Konzentriert arbeiteten beide Mannschaften in allen Elementen und schenkten sich nichts . Durch clevere Aktionen im Angriff und ein variables Zuspiel konnten die Gastgeberinnen den Satz am Ende mit 27:25 gewinnen und die Satzführung auf 2:0 ausbauen.

Auch der dritte Durchgang startete zu Beginn ausgeglichen, bevor sich die Münchenerinnen einen kleinen Vorsprung erarbeiteten. Und wieder galt die Devise "geduldig sein, nichts überstürzen und Chancen nutzen". Bei einem zwei Punkte-Rückstand in der Mitte des Satzes war es wieder eine Serie von starken Aufschlägen gepaart mit konzentriertem Block-Abwehrverhalten, welche die  Gastgeberinnen wieder ins Spiel und schlussendlich in Führung brachten. Mit neuem Selbstvertrauen konnte man nun in der Crunchtime überzeugen und den Satz schlussendlich mit 25:17 für sich entscheiden. Somit bleiben die drei Punkte in Bad Soden  und die Mannschaft klettert wieder auf den vierten Tabellenplatz.

Das nächste Spiel findet nach zweiwöchiger Spielpause am 14.04.2024 in Altdorf statt.

 

Für die TG spielten: Pamela Blazek, Simona Budryte, Fiona Dittmann, Monika Dolezajova,  Chiara Fach, Nina Hemberger, Franziska Hoff,  Elisabeth Kesper, Anna Koptyeva, Jonna Lieb,  Kim Pralle, Finja Prokein

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner