volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Derbysieger gegen den FC Schüttorf 09

volleyballer.de

2. Bundesligen: Derbysieger gegen den FC Schüttorf 09

19.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: TSC Münster-Gievenbeck e.V. 488 Ansichten

Gegen 20:45 Uhr war es soweit: Knapp 300 Zuschauer in der heimischen Universitätssporthalle sahen den entscheidenen Punktgewinn der orderbase Volleys Münster in der Partie gegen den FC Schüttorf 09 zum entscheidenen 3:1-Endstand (21:25/25:20/25:19/25:16).

Derbysieger gegen den FC Schüttorf 09 - Foto:  Jörg Papke

Nach langer Durststrecke endlich wieder strahlende Gesichter bei den orderbase Volleys Münster (Foto: Jörg Papke)

Allerdings gehörte der erste Satz weitestgehend den Gästen, denn die Münsteraner brauchten Anlaufzeit, bis der Comebacker und spätere MVP Moritz Lembeck auf Betriebstemperatur kam. Noch stimmte die Abstimmung im Angriff nicht, der Favorit schaffte es mehrmals einen guten Block zu stellen, so dass die guten Berührungen in der eigenen Block-Feld-Abwehr noch nicht vom Erfolg gekrönt waren. Infolgedessen wurde es für den Ex-Schüttorfer Erik Kerp leider nur ein kurzes Kräftemessen mit seiner ehemaligen Mannschaft, da zum Ende des ersten Satzes Kevin Janzen seine Position einnahm.

Der darauffolgende Satz zeigte jedoch ein völlig anderes Bild. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten zeigten Dominik Rutke und Aaron Zumdick ihre ganze Übersicht des gegnerischen Feldes, Friederich Nagel und Luca Brirup kamen immer häufiger zu Punktgewinnen und schafften es immer besser, den gegnerischen Zuspieler und MVP Marcin Kapusniak zu lesen und den Block dementsprechend zu stellen. Bekamen die Schüttorfer trotzdem die Möglichkeit zu servieren, hatte die Annahme um Jonas Larisch selten Probleme und daher war es für Moritz Lembeck immer mehr möglich, auch Kevin Janzen erfolgreich ins Spiel zu bringen.

Die folgenden beiden Sätze zeigten das gleiche Bild: Eine starke Annahme und Block-Feld-Abwehr sorgten für viele erfolgreiche Angriffssituationen und nahmen gleichzeitig den tabellarisch deutlich besser postierten Gast immer häufiger die Möglichkeit, zu ihrem eigentlich erfolgreichem Spiel zu finden, so dass schlussendlich der erste "Dreier" seit knapp einem Vierteljahr für die orderbase Volleys Münster auf dem Tableau stand und einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt bedeutet. Gleichzeitig können die Münsteraner mit etwas mehr Zuversicht auf die nächsten wichtigen Partien gegen Mondorf, Essen, Kiel und Schöneiche blicken und der Fan auf noch zwei spannende Heimbegegnungen im April.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner