volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein Punkt und doch enttäuscht

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ein Punkt und doch enttäuscht

11.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 134 Ansichten

Zwar mit einem Auswärtspunkt, doch unzufrieden kehrte der BBSC vom Samstagspiel in Emlichheim zurück, hatte man sich doch ein paar Pünktchen mehr versprochen.

Ein Punkt und doch enttäuscht - Foto:  Frank Ziegenrücker

BBSC am Samstag ohne Fortune (Foto: Frank Ziegenrücker)

Erneut mit Stephanie Utz auf der Zuspielposition startete der BBSC 550 km entfernt von der heimischen Halle in die Samstagspartie. In den ersten drei Sätzen zeigte das Team von Trainer Tietböhl eine runde Leistung und konnte mit dem 2:1 Satzgewinn eine gute Ausgangslage für die gewünschten drei Punkte aus Emlichheim einnehmen. Zu Anfang des 4. Satzes schlug das Momentum zugunsten der Emlichheimer aus - es funktionierte alles, während bei den Berlinerinnen trotz des 2:2-Zwischenstands nachfolgend ein 3:9 Rückstand zu verzeichnen war. Aus dieser Phase kamen die Berlinerinnen nur schwierig heraus, zumal auf Emlichheimer Seite die langjährige Nationalspielerin Jana Franziska Poll für viel Sicherheit und damit Selbstbewusstsein in den Aktionen sorgte. Der BBSC kam bis Spielende nicht wieder in den gewünschten Rhythmus und zu der notwendigen Sicherheit in den Aktionen. Resultat war die siebente 2:3 Niederlage in der Saison - nie verloren die Berlinerinnen mit einem anderen Ergebnis ab dem 2. Spieltag.

Libera Annika Kummer, der neue Kapitän des Teams, zeigte sich frustriert: "Wir haben wieder mal eine 2:1 Führung nicht zum Sieg gebracht, da fehlt es an der letzten Konsequenz und Konzentriertheit."

Die Gedanken von Mannschaft und Trainerteam gingen schon in Richtung der letzten 5 Saisonspiele - hier will man im Training die Voraussetzungen schaffen, den Fluch des 2:3 zu überwinden. Stabilität und Sicherheit über alle Sätze wären schon nicht schlecht, will man zu Saisonende den angestrebten 3. Platz feiern.

Zu MVP des Abends wählten die Trainer die beiden Zuspielerinnen, Jana Brüning und Stephanie Utz.

Das nächste Heimspiel des BBSC wird am kommenden Sonntag, den 17. März, um 15:00 Uhr in der Hämmerlinghalle angepfiffen.

Für den BBSC am Wochenende im Einsatz; Marie Dreblow, Leni Kirchhoff, Angelina Meyer, Annalena Grätz, Annika Kummer, Antonia Heinze, Stephanie Utz, Jovana Dordevic, Antonia Lutz, Alina Gottlebe-Fröhlich, Daniela Ligachewa, Emely Radügge

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner